Aktuell
Home | Lokales | Radweg zwischen der B4 und Vinstedt wird eingeweiht
Symbolbild: t&w
Symbolbild: t&w

Radweg zwischen der B4 und Vinstedt wird eingeweiht

lz Barum/Vinstedt. Der Radweg zwischen Vinstedt und der B4 entlang der Kreisstraße 11 wird am kommenden Freitag, 18.September, offiziell eingeweiht. Dazu laden der Landkreis Uelzen, die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf sowie die Gemeinden Barum und Natendorf herzlich ein. Die offizielle Jungfernfahrt startet um 16 Uhr in Vinstedt auf dem Hof von Gudrun und Ulrich Schmedt am Ortseingang aus Richtung Ebstorf kommend. Von dort aus geht es bis nach Barum zum Feuerwehrgerätehaus zu einem kleinen Imbiss, der von den Gemeinden Barum und Natendorf bereitgestellt wird und zu dem alle Teilnehmer der kleinen Ausfahrt eingeladen sind.

Der Lückenschluss im Radwegenetz der Samtgemeinde ist nicht nur ein weiterer Schritt in Richtung Sicherheit und Mobilität für die Radfahrer, sondern steht auch als verbindendes Element der beiden ehemaligen Samtgemeinden Altes Amt Ebstorf und Bevensen. Der neue Radweg hat eine Länge von insgesamt 3,4 Kilometern. Die Gesamtkosten liegen bei rund 1,1 Millionen Euro. Der Landkreis Uelzen beteiligt sich mit 70 Prozent an den Kosten und die Samtgemeinde zahlt die Hälfte der verbleibenden 30 Prozent. Der Rest wird von den Gemeinden Barum und Natendorf anteilig am Streckenanteil berechnet. Für die Unterhaltung des Radwegs ist der Landkreis zuständig.

One comment

  1. Hurra! Jetzt knallen auch bei Vinstedts Autofahrern de Sektkorken. Endlich freie Fahrt auf dem Highway K 11 bis Bevensen. Das lästige Fahrradkroppzeug ist in die Nebenanlage entsorgt und stört nicht mehr beim Rasen. Das läßt man sich gerne schlappe 1,1 Mio. Euro Steuergelder kosten, wir haben’s ja. Wer sich weiter wie gewohnt mit dem „Drahtesel“ auf diese „hochgefährliche“ Straße wagt, dem wird ab jetzt per Dauerhupsignal gezeigt, wo er hingehört.