Aktuell
Home | Lokales | Behinderungen durch Bauarbeiten an der B4
Foto: be
Foto: be

Behinderungen durch Bauarbeiten an der B4

lz Melbeck. Auf der Bundesstraße 4 zwischen Melbeck und dem Häcklinger Kreuz ist ab Montag, 5. Oktober, mit Behinderungen zu rechnen. Grund hierfür sind Bauarbeiten an der Fahrbahn. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mit. Der schlechte Fahrbahnzustand macht es erforderlich, dass die vorhandene Asphaltbefestigung abgefräst und durch eine neue Asphaltbefestigung ersetzt werden muss.

Die Arbeiten finden in zwei Bauphasen statt. In der ersten Phase (ab 05. Oktober) wird die Fahrtrichtung Lüneburg erneuert. Die Arbeiten finden unter halbseitiger Sperrung statt. Der Verkehr wird in einer 2+0 Verkehrsführung (eine Fahrspur je Fahrtrichtung) auf der Richtungsfahrbahn Uelzen geführt. In dieser Bauphase ist die Kreuzung Bundesstraße 4/Landesstraße 233 (Kreisstraße 7) aus Richtung Deutsch Evern gesperrt. Der Verkehr aus bzw. nach Deutsch Evern wird über die Bundesstraße 4/209 – Ortsumgehung Lüneburg – und die Kreisstraße 52 umgeleitet.

Für die Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn Uelzen wird der Verkehr in der zweiten Bauphase ab ca. 19. Oktober von Lüneburg nach Uelzen ebenfalls in einer 2+0 Verkehrsführung auf der Richtungsfahrbahn Lüneburg geführt.

Für den Zeitraum der Baumaßnahme ist die Verbindungsrampe des Häcklinger Kreuzes zwischen der Bundesstraße 209 aus Richtung Soltau kommend in Fahrtrichtung Melbeck (Bundesstraße 4 in Richtung Uelzen) gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Lüneburg-Häcklingen in Richtung Lüneburg und über den Kreisverkehrsplatz Neu Häcklingen zurück in Richtung Uelzen.

Aufgrund der eingeschränkten Nutzung der Kreuzung Bundesstraße 4/Landesstraße 233 in der Ortsdurchfahrt Melbeck, wird der Verkehr der Landesstraße 233 aus Richtung Uelzen kommend über die Kreisstraße 57 Eitzen I nach Grünhagen auf die Bundesstraße 4 geleitet. Wenn man aus Melbeck Richtung Uelzen auf der Bundesstraße 4 fährt und auf die Landesstraße 233 möchte, ist die Umleitungsstrecke ab Bienenbüttel über die Kreisstraße 20 nach Velgen bzw. Ebstorf zu nutzen.

Ebenfalls in der zweiten Bauphase wird die Landesstraße 233 unter Vollsperrung zwischen der Kreuzung Bundesstraße 4/Landesstraße 233/Kreisstraße 7 in der Ortsdurchfahrt Melbeck und der Einmündung der Kreisstraße 10 in Richtung Embsen saniert. Während der Baumaßnahme wird der Öffentliche Personennahverkehr uneingeschränkt und planmäßig stattfinden.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum 31. Oktober 2015 andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 1.400.000 Euro.

2 Kommentare

  1. das ist ja mal wieder ganz schlau. Das zeitgleich mit der B 216 durch zu führen.
    Warum macht man das nicht nacheinander !!!!

  2. Die Frage ist eher, wie Lüneburg es immer wieder durchgeboxt bekommt Ostumgehung und co saniert zu bekommen, sobald da ein Kratzer drauf ist.
    Gelder müssen scheinbar noch schnell vor Jahresende raus…
    An der Straße ist nun wirklich nichts!