Aktuell
Home | Lokales | Verkehr weicht den Sülfmeistertagen
Die Busse meiden am Wochenende den Platz Am Sande. Foto: A/ulv
Die Busse meiden am Wochenende den Platz Am Sande. Foto: A/ulv

Verkehr weicht den Sülfmeistertagen

sp Lüneburg. Es wird eng in der Lüneburger Innenstadt, wenn am Wochenende wieder die Sülfmeistertage gefeiert werden. Autofahrer, Bus- und Taxi-Fahrgäste müssen sich umstellen, auch Radfahrer können nicht überall fahren wie gewohnt. Ein Überblick:

Busse

Die Bushaltestellen am Platz Am Sande für den Stadtlinien- und Überlandverkehr der Abfahrtsbereiche A, C und D werden von Donnerstag bis Sonnabend in die Rote Straße (Höhe Clamartpark) verlegt, die vor dem Sandkrug haltenden Linien (Abfahrtsbereich B) an den Reichenbachplatz. Ausgenommen hiervon ist die Linie 5012. Diese wird direkt die Haltestelle Barckhausenstraße/Rotes Tor anfahren und hält nicht am Clamartpark. Die Haltestellen in der Wallstraße werden in dieser Zeit von den Stadtbuslinien nicht bedient.Die Überlandlinien 5100, 5110, 5300, 5304, 5361, 5362, 5900, 5901 und 5931 aus Richtung Dahlenburg, Neetze/ Bleckede, Barendorf, Wendisch Evern und Scharnebeck enden nicht in der Innenstadt, sondern am ZOB am Bahnhof.
Alle Buslinien, die (statt üblicherweise Am Sande) ersatzweise am Reichenbachplatz und in der Roten Straße halten, fahren während der Zeit des Festumzuges am Sonntag direkt zum ZOB. Die südwestlichen Buslinien nutzen zusätzlich Ersatzhaltestellen in der Lindenstraße. Während des Festumzuges werden alle Haltestellen auf der Umzugsroute nicht bedient.

Taxen

Der Platz Am Sande wird für die Aufbauten auch für den berechtigten Kraftfahrzeugverkehr bereits ab Donnerstagmorgen, 1. Oktober, gesperrt. Der Taxenstand wandert von der Commerzbank in die Wallstraße/Ecke Rote Straße. Für den Taxenstand Bei der St. Johanniskirche wird provisorisch ein Ersatz in der Altenbrückertorstraße nahe Bei der Ratsmühle eingerichtet. Die Taxenstände Wallstraße und Rote Straße entfallen während des Festumzuges am Sonntagnachmittag ersatzlos.

Parken

Die Kurzparkzonen in der Roten Straße und in der Parkbucht Wallstraße/Ecke Rote Straße können durch die Belegung mit Bussen und Taxen von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. Oktober, nicht genutzt werden. Widerrechtlich geparkte Fahrzeuge werden abgeschleppt, kündigt die Stadt an.

Teilsperrung

Der große Festumzug findet am Sonntag ab etwa 15 Uhr statt und wird ab den Sülzwiesen über die folgende Route führen: Am Bargentum – Bei der St. Lambertikirche – Salzstraße – Neue Sülze – Am Marienplatz – Am Ochsenmarkt – An den Brodbänken – Rosenstraße – Am Berge zum Platz Am Sande und zurück zu den Sülzwiesen über die Rote Straße – Wallstraße – St. Lambertiplatz. In diesen Straßen ist auf Grund der laufenden Sperrmaßnahmen der Polizei Lüneburg von 13 bis voraussichtlich 18 Uhr mit besonderen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
Auf Grund des zu erwartenden erheblichen Verkehrsaufkommens bittet die Stadtverwaltung Besucher, möglichst die Parkmöglichkeiten an den Sülzwiesen, am Kreidebergsee und am Behördenzentrum Nord zu nutzen sowie in den umliegenden Parkhäusern.