Aktuell
Home | Lokales | Brückenfest zur Einheit
Mehrere Tausend Besucher erwarten die Organisatoren wieder zum Brückenfest am Tag der Deutschen Einheit in Darchau. Bereits zum vierten Mal lädt die Gemeinde Amt Neuhaus zu dem Fest ein, das auch daran erinnern soll, dass eine Elbbrücke nach wie vor fehlt. Foto: nh
Mehrere Tausend Besucher erwarten die Organisatoren wieder zum Brückenfest am Tag der Deutschen Einheit in Darchau. Bereits zum vierten Mal lädt die Gemeinde Amt Neuhaus zu dem Fest ein, das auch daran erinnern soll, dass eine Elbbrücke nach wie vor fehlt. Foto: nh

Brückenfest zur Einheit

lz Lüneburg. Der Lüneburger Kreistag hat im Juli die Elbbrücke zwischen Darchau und Neu Darchau zu Grabe getragen, doch davon lassen sich die Gemeinde Amt Neuhaus und der Förderverein „Brücken bauen“ nicht entmutigen. Vor vier Jahren ins Leben gerufen, feiern sie am Tag der Deutschen Einheit das Brückenfest in der Hoffnung, dass die feste Elbquerung doch noch kommt. Daran ändert auch der Kreistagsbeschluss in diesem Jahr nichts.

Zumal der Tag der Einheit dieses Jahr ein besonderer ist: Vor 25 Jahren trat die DDR nach intensiven Verhandlungen der Bundesrepublik Deutschland bei. Die langersehnte Wiedervereinigung war perfekt. Die Menschen aus Ost und West lebten nun in einem gemeinsamen Staat und ein langwieriger Gewöhnungsprozess begann, der bis heute anhält.

Am 25. Jahrestag möchte die Gemeinde Amt Neuhaus mit ihrem 4. Brückenfest an dieses historische deutsch-deutsche Ereignis erinnern. „Wir wollen den Menschen diesseits und jenseits der Elbe Gelegenheit zu geselliger Begegnung, zum fröhlichen Feiern und zu vielseitiger Unterhaltung bieten“, wirbt Neuhaus Bürgermeisterin Grit Richter für eine rege Beteiligung am Brückenfest.

Dazu wartet auf die Besucher am Sonnabend, 3. Oktober, von 10.30 bis 17 Uhr ein vielfältiges Angebot am Fähranleger in Darchau. Kinder können sich in der Hüpfburg, beim Lichtpunktschießen oder bei lustigen Duellspielen, beim Ponyreiten und in einem Karussell vergnügen. Die Erwachsenen wird das bunte Bühnenprogramm mit verschiedenen Orchestern, Tanz und Chorgesang ebenso begeistern wie Segway-Fahrten auf dem Deich, leckere Speisen und Getränke aus den landwirtschaftlichen Betrieben der näheren Umgebung sowie eine Ausstellung zur Wiedervereinigung vor 25 Jahren.

Bühnenprogramm
10.30 Uhr: Andacht
11 Uhr: Begrüßung
11.15 Uhr: Die Elbbergmusikanten
12 Uhr: Tanzgruppe des Neuhauser Carneval Clubs
12.15 Uhr: Bleckeder Shanty Chor
12.45 Uhr: Erbstorfer Harmonikanten
13.45 Uhr: Cotton Bags
14.30 Uhr: De Deelenpedder aus Nahrendorf
15 Uhr: Lüneburger Schrotttrommler
15.30 Uhr: Preisvergabe Tombola
16.15 Uhr: Cotton Bags