Aktuell
Home | Lokales | lokale Wirtschaft | Fühler nach Osten ausgestreckt
Rüdiger Schlierenkämper, Chef von Werum IT Solutions, sieht für sein Unternehmen noch Potenzial in Asien: Da ist Raum für Verbesserung. Foto: t&w
Rüdiger Schlierenkämper, Chef von Werum IT Solutions, sieht für sein Unternehmen noch Potenzial in Asien: Da ist Raum für Verbesserung. Foto: t&w

Fühler nach Osten ausgestreckt

mm Lüneburg. Dass die Firma Werum IT Solutions ihren Geschäftsbereich weiter Richtung Asien ausdehnt, ist gar nicht schlimm für die Wertschöpfung vor Ort im Gegenteil. Der Softwarespezialist wächst auch am Standort Lüneburg, dem Hauptfirmensitz, wo gerade ein neues, größeres Geschäftsgebäude errichtet wird. Und: „Wir sind immer auf der Suche nach qualifiziertem IT-Personal“, sagt Geschäftsführer Rüdiger Schlierenkämper gegenüber der LZ beim 17. „PAS-X User Group Meeting“, der Anwenderkonferenz des Unternehmens. Schlierenkämper ist dank guter Geschäfte gut aufgelegt.

Gekommen zur internationalen Anwenderkonferenz sind Vertreter führender Pharma- und Biotechunternehmen aus aller Welt. Zwei Tage lang informieren sie sich in Lüneburg über die Software PAS-X.

Gerade hat der Werum-Chef vor seinen Hunderten von Gästen im großen Konferenzsaal im Hotel Bergström gesprochen: Über das florierende Geschäft in Europa und Amerika und in aufstrebenden Märkten wie in Brasilien, Indien oder China. Zwar habe Werum viel expandiert in den vergangenen Jahren, aber: „In Asien gibt es noch Raum für Verbesserung“, sagt Schlierenkämper. In Lüneburg gibt es für Werum, das mit seiner Software zur Herstellung von Medikamenten zu den Weltmarktführern zählt, noch Platz für Vergrößerung.

Deshalb wird für die Mitarbeiter an der Wulf-Werum-Straße ein neues Geschäftsgebäude gebaut, das Ende 2016, spätestens mit Beginn des Folgejahres fertig sein soll. Schlierenkämper: „Wenn wir Geschäfte kreieren wollen, müssen wir auch in Lüneburg wachsen.“

Wachstum verzeichnet Werum, im letzten Geschäftsjahr seien die Umsatzzahlen um etwa fünf Prozent geklettert. Und Werum wächst auch mit anderen zusammen. Wie dem Automatisierungskonzern ABB aus der Schweiz, der zur Produktionssteuerung im Bereich Life Science die Software nutzt und als neuer Partner von Werum IT Solutions offiziell vorgestellt wurde.

Mittlerweile ist das Produkt PAS-X schon bei 17 der Top 30 führenden Pharma- und Biotechunternehmen im Einsatz: „Made in Lüneburg kommt an“, meint Schlierenkämper.

Beschäftigte bei Werum
Das Unternehmen Werum, mit Sitz an der Wulf-Werum-Straße, gibt es seit 1969. Es beschäftigt rund 420 Mitarbeiter in Europa, Amerika und Asien, davon in Lüneburg 330. Anfang des vergangenen Jahres wurden Geschäftsbereiche aufgespalten, seither existieren Werum IT Solutions und die Werum Software & Systems CIS AG, die 100 Mitarbeiter beschäftigt und Software für Betriebe außerhalb der pharmazeutischen Industrie liefert.