Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Radfahrer rastet aus — Polizei sucht Zeugen
Foto: t&w
Foto: t&w

Polizeibericht: Radfahrer rastet aus — Polizei sucht Zeugen

lz Lüneburg. Er scheint mit dem falschen Fuß aufgestanden zu sein: Unterwegs in der Altenbrückentorstraße Richtung Bahnhof, fuhr ein unbekannter Radfahrer am Freitag gegen 12 Uhr einen Passanten leicht an. Darüber ärgerte sich der Radfahrer dermaßen, dass er seinem Opfer zusätzlich einen Fautschlag in das Gesicht verpasste. Anschließend flüchtet der Täter samt Rad in Richtung Bahnhof. Das Opfer wurde leicht verletzt. Eine Fahndung verlief erfolglos. Zeugen werden nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Lüneburg. Gefährliche Körperverletzung am Vamos: Mit 2,45 Promille ging der Täter gegen 5:30 Uhr am Sonntagmorgen auf sein Opfer los — erst ein Faustschlag ins Gesicht, als das Opfer zu Boden ging, trat ihm der Täter gegen den Kopf. Ein Strafverfahren ist eingeleitet worden.

 

Lüchow-Dannenberg. Aufmerksame Tankstellenmitarbeiterin: Gegen 17:39 Uhr war der Frau am Sonnabend ein stark alkoholisierter LKW-Fahrer aufgefallen und meldete ihn der Polizei. Aufgrund ihres schnellen Handelns konnte die Polizei den Fahrer rechtzeitig daran hindern, den Motor nach seiner Pause wieder zu starten. Ein Atemalkoholtest ergab 2,37 Promille. Der 26-Jähriger durfte die Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizei verbringen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen morgen in der LZ