Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht Lüneburg: Automaten gesprengt
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizeibericht Lüneburg: Automaten gesprengt

ca Echem. Keine Beute gemacht, aber einen Sachschaden von rund 22 000 Euro angerichtet: Diese Bilanz zieht die Polizei, nachdem Unbekannte in der Nacht zu Sonnabend versucht haben, am Bahnhof Echem einen Fahrkartenautomaten zu sprengen. Die Täter seien nicht an das Geld im Automaten gelangt. Hinweise unter Tel.:  83 06 22 15.

Lüneburg. Ein 64-Jähriger ist am Sonntag am Schnellenberger Weg gegen vier geparkte Autos geprallt. Der Mann wurde dabei leicht verletzt, der Sachschaden liegt bei geschätzt rund 13 000 Euro. Die Polizei geht bei der Unfallursache von gesundheitlichen Problemen des Fahrers aus.

Moorburg. Knapp 1,5 Promille – ein 20-Jähriger kam am Sonntagmorgen mit seinem Smart vom rechten Weg ab. Laut Polizei rumpelte der junge Mann am Schierenweg in Brietlingen-Moorburg über eine Verkehrsinsel, mähte Schilder um. Seinen Führerschein musste er abgeben.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ