Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht Lüneburg: Diebesbande in Kleingärten auf Beutezug
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizeibericht Lüneburg: Diebesbande in Kleingärten auf Beutezug

ca Lüneburg. Hat es da eine Bande auf Kleingartenheime abgesehen? Der Frage geht die Polizei nach, nachdem in der Nacht zu gestern zu Einbrüchen in Kolonien Düvelsbrook, In der Kiepe und Moorfeld kam. Bereits am Wochenende war eine Kolonie am Ochtmisser Kirchsteig Ziel von Tätern. Die Kriminellen hatten es auf Geldkassetten und Sparkästen abgesehen. Die Beute war gering, der Schaden geht in die Tausende. Weitere Taten notiert der Polizeibericht an der Olaf-Palme-Straße in Kaltenmoor und von der Oberen Schrangenstraße.

Lüneburg. Ein 20-Jähriger ist am Montag gegen 13 Uhr am Steuer seines Renault eingenickt. An der Stöteroggestraße geriet er in den Gegenverkehr, stieß mit einem Mercedes zusammen, zudem prallte sein Fahrzeug gegen zwei weitere Autos. Die Insassen des Mercedes wurden leicht verletzt, den Sachschaden schätzt die Polizei auf 15 000 Euro. Ebenfalls relativ glimpflich endete ein Unfall auf der Landesstraße in Richtung Bleckede. Dort hatte eine 63-Jährige am Abend in einer Kurve einen Sattelzug überholen wollen, als sie auf der Gegenspur eine Baustelle bemerkte, zog sie zurück und streifte den Laster. Die Frau und der Lkw-Fahrer blieben laut Polizei unverletzt.

Lüneburg. Nach einem flüchtigen Autofahrer sucht die Polizei. Vermutlich mit einem schwarzen Hyundai mähte ein Unbekannter an der Abfahrt der Ostumgehung zur Dahlenburger Landstraße am Montag gegen 19 Uhr Schilder und einen Leitpfosten um – und gab Gas. Zudem wurde gegen 20 Uhr an der Soltauer Straße ein BMW von einem vorbeifahrenden Auto beschädigt. Auch aus Adendorf meldet die Polizei eine Unfallflucht: Zwischen 12 und 15.45 Uhr hat vermutlich ein Lkw an der Artlenburger Landstraße beim Rangieren einen Opel gestreift. Hinweise unter Tel.: 83 06 22 15.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ