Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht Lüneburg: Asylbewerber geschlagen und ausgeraubt +++ Polizei sucht Hinweise
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizeibericht Lüneburg: Asylbewerber geschlagen und ausgeraubt +++ Polizei sucht Hinweise

ahe Bardowick. Einem 21-jährigen Marokkaner ist am Donnerstagabend das Handy geraubt worden. Drei Personen hätten gegen 22 Uhr im Bereich der Bahnhofsunterführung unvermittelt auf den Asylbewerber eingeschlagen und ihm das Telefon aus der Hosentasche gerissen. Der junge Mann blieb unverletzt. Die Angreifer sollen etwa 30 Jahre alt sein, dunkle Haare haben und hätten dem Opfer zufolge südländisch gewirkt. Hinweise an die Polizei 83 06 22 15.

Bleckede/Reppenstedt. Die Polizei hat in Bleckede einen Sperrmüllsammler kontrolliert und bei ihm ein hochwertiges Kinderfahrrad von BMW sichergestellt. Der Müllsammler gab an, das sogenannte Kidsbike in Reppenstedt von den Besitzern übergeben worden sei. Die Beamten prüfen das nun und suchen die Besitzer. Ein Bild des Fahrrades gibt es auf www.polizeipresse.de unter dem Suchwort Lüneburg.

Adendorf. Auffahrunfall auf der B209 zwischen Adendorf und Brietlingen am Donnerstagnachmittag: Ein 64-Jähriger hatte nicht rechtzeitig bemerkt, dass ein BMW vor ihm verkehrsbedingt bremsen musste und war mit seinem Mercedes aufgefahren. Die vier Insassen des BMW erlitten leichte Verletzungen.

Den ausführlichen Polizeibericht