Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Einbrecher auf frischer Tat ertappt
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizeibericht: Einbrecher auf frischer Tat ertappt

ca Lüneburg. Der Polizeibericht notiert erneut mehrere Einbrüche. An der Grapengießerstraße drangen Unbekannte in der vergangenen Nacht in ein Café ein, sie entkamen mit mehreren Hundert Euro. Der zweite Tatort lag am Stintmarkt, dort knackten Täter in einem Lokal zwei Spielautomaten. Weniger Erfolg hatte ein 36-Jähriger am Sonnabend. Der als drogenabhängig geltende Mann war Bei der St. Johanniskirche in ein Haus eingedrungen und wollte unter anderem mit einem Laptop unterm Arm flüchten. Als er über eine Mauer kletterte, stürzte der Mann ab und verstauchte sich den Fuß. Zeugen gaben der Polizei entsprechende Hinweise, die Beamten schnappten den Verdächtigen. Er sitzt hinter Schloss und Riegel, da gegen den einschlägig bekannten Lüneburger ein Haftbefehl vorlag.

Lüneburg. Die Grünphase ließ sie verstreichen, als die Ampel an der Ecke Erbstorfer Landstraße/Bockelmannstraße Rot zeigte, fuhr die 58-Jährige dann mit ihrem Mercedes los, beim Abbiegen krachte sie am Sonntagabend gegen eine Ampel. Eine Unfallursache für die Polizei ist der Alkoholkonsum der Fahrerin: Sie pustete gut 1,3 Promille. Ihren Führerschein musste sie abgeben. Sachschaden: 2500 Euro.

Reppenstedt. Aus ungeklärter Ursache hat eine 74-Jährige am Sonntag die Kontrolle über ihren VW verloren, sie prallte mit ihrem Fahrzeug auf der Dachtmisser Straße gegen einen geparkten Seat. Die Rentnerin erlitt dabei leichte Verletzungen, der Sachschaden geht in die Tausende.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ