Aktuell
Home | Lokales | Ilmenau | Musikmeile bringt Rekorderlös
Der Chor Swinging Ilmenau gehörte zu den Lokalmatadoren bei der diesjährigen Musikmeile in Barnstedt. Foto: uk
Der Chor Swinging Ilmenau gehörte zu den Lokalmatadoren bei der diesjährigen Musikmeile in Barnstedt. Foto: uk

Musikmeile bringt Rekorderlös

uk Barnstedt. Großer Erfolg für die Barnstedter Musikmeile: Der Tag voller Musik in einem Dorf voller Musiker lockte im September nicht nur zahlreiche Besucher nach Barnstedt — die Musikmeile entpuppt sich nun auch finanziell als Volltreffer: Einen Erlös von exakt 10004 Euro haben die Organisatoren beim Kassensturz gezählt. „Damit wurde das Vorjahresergebnis nahezu verdoppelt“, freut sich Mit-Organisator Jens Thomsen über die stattliche Summe, die die Besucher in die Spendentöpfe gelegt hatten.

Damit ist auch das überarbeitete Konzept aufgegangen: Mit noch mehr Bühnen, einer riesigen Bandbreite an Musikstilen und mehr als 100 Musikern präsentierte sich die zweite Barnstedter Musikmeile noch vielfältiger und kreativer als bei der Premiere im Vorjahr. „Die Stimmung war gigantisch klasse. Vor allen Bühnen war den ganzen Tag richtig was los“, sagt Jens Thomsen, der die Zahl der Besucher auf etwa 1700 schätzt.

Kaum überraschend also, dass für das Organisationsteam feststeht: „Wir machen weiter.“ Nicht nur von Besuchern, auch von den Musikern, die auf ihre Gage verzichtet hatten, habe es durchweg positive Rückmeldungen gegeben, berichtet Thomsen: „Nahezu alle Künstler wollen wiederkommen.“

Das Geld soll wie im Vorjahr zur Unterstützung der Flüchtlinge in der Samtgemeinde Ilmenau verwendet werden. „Letztes Jahr stand die anwaltliche Unterstützung dabei im Mittelpunkt“, sagt Thomsen, „nun wollen wir vor allem das Thema Integration aufgreifen.“

Je nach individuellem Bedarf könnten das zum Beispiel Busfahrkarten sein, um einen Praktikumsplatz zu erreichen, Fahrradreparaturen oder die Finanzierung von Gruppen-Sommerfahrten für Kinder.