Aktuell
Home | Lokales | Klimaschutz im eigenen Heim +++ mit Verlosung
Ein Heiz-Check kann bares Geld sparen udn ist gut für den Klimaschutz: Marion Schulz, Expertin von der Verbraucherzentrale, analysiert mit Lars Panzer die Heizkostenabrechnung. Foto: lk
Ein Heiz-Check kann bares Geld sparen udn ist gut für den Klimaschutz: Marion Schulz, Expertin von der Verbraucherzentrale, analysiert mit Lars Panzer die Heizkostenabrechnung. Foto: lk

Klimaschutz im eigenen Heim +++ mit Verlosung

lk Lüneburg. Kaum steht die kalte Jahreszeit vor der Tür, fragen sich viele: Wie kann ich meine Heizkosten reduzieren? Ab sofort können Hausbewohner und -eigentümer eine Energie-Beratung in ihren eigenen vier Wänden durchführen lassen. Die gemeinsame Leitstelle für Klimaschutz für Stadt und Landkreis Lüneburg verlost im Rahmen der Kampagne „Klimaschutz daheim“ 30 kostenlose Energie-Checks, die von der Verbraucherzentrale durchgeführt werden.

Klimaschutz
Foto: nh

Dass Haushalte durch eine Beratung nicht nur Energie, sondern auch bares Geld sparen können, zeigt das Beispiel der Lüneburger Familie Panzer. „Bisher haben wir immer die Heizung runtergedreht, um Heizkosten zu sparen“, berichtet Lars Panzer, der mit seiner Familie in einem sanierten Altbau in der Lüneburger Altstadt lebt. „Nach mehreren hohen Nachzahlungen haben wir uns zu einer Energieberatung entschlossen.“ Diplomingenieurin Marion Schulz von der Verbraucherzentrale hat Familie Panzer bei der Suche nach Einsparmöglichkeiten begleitet. „Um den Verbrauch nachhaltig zu senken, muss man ein Haus als Ganzes betrachten. Ich sehe mir deswegen nicht nur einzelne Räume an. Von der Heizungsanlage und den Abrechnungen bis hin zu Fenster, Türen und Mauerwerk fließt alles in die Beratung mit ein, was für Energieverbrauch und Raumklima von Bedeutung ist“, erklärt die Expertin.

Neu im Beratungsangebot der Verbraucherzentrale ist der Heiz-Check. Da viele Heizungsanlagen in der Praxis nicht so effizient laufen, wie sie könnten, gibt es beim Heiz-Check für Brennwertheizungen und Niedertemperaturkessel eine unabhängige Empfehlung zur Optimierung aller Komponenten der Heizanlage.
Wer eine Energieberatung durchführen lassen möchte, sollte sich schnell anmelden, um unter die ersten 30 zu kommen. Der Basis-Check eignet sich für Mieter und Wohnungseigentümer, der Gebäude- und der Heiz-Check richten sich besonders an Eigentümer. Weitere Informationen und Anmeldung ab sofort bei der Klimaschutzleitstelle unter Tel.: 26 12 47.

Wenn das Kontingent aufgebraucht ist, können Bürger sich auch direkt bei der Verbraucherzentrale anmelden, Tel.:  0800/ 80 98 02 400. Dank Förderung des Bundes muss ein Mieter für einen Basis-Check im Wert von 140 Euro 10 Euro zuzahlen. Für den Gebäude-Check liegt der Eigenanteil bei 20, beim Heiz-Check bei 30 statt 255 Euro.