Aktuell
Home | Lokales | Polizei fasst Ladendiebe
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizei fasst Ladendiebe

ca Lüneburg/Amelinghausen. Detektive haben am Dienstag in einem Markt drei mutmaßliche Ladendiebe gestellt und der Polizei übergeben. Die beiden Männer und eine Frau im Alter zwischen 29 und 34 Jahren waren zunächst in einem Markt Am Alten Eisenwerk aufgefallen, später dann in einer Filiale an der Boecklerstraße. Dort sollen sie Tintenpatronen im Wert von mehr als 600 Euro gestohlen haben. Die Beamten entdeckten die Beute in einem geparkten Auto der Verdächtigen. Nach einer Vernehmung entließ die Polizei das Trio mangels Haftgründen wieder. Die Ermittler prüfen den Verdacht, ob sie es mit reisenden Tätern zu tun haben. Die mutmaßlichen georgischen Diebe geben als Wohnsitz Soltau und Kleve in Nordrhein-Westfalen an.

Einen zweiten Fall meldet die Polizei vom Abend aus der Apothekenstraße. Dort versuchte ein Pärchen in einem Geschäft, Kleidung zu entwenden. Als Mitarbeiter den Mann ertappten, drehte dieser einer Angestellten den Arm um. Die beiden Diebe flüchteten. Laut Zeugenbeschreibung wirkte der Mann südländisch und soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sowie 1,65 Meter groß sein, er dunkel gekleidet. Die Frau ist etwas größer, trug einen Rock und soll auffällige O-Beine besitzen. Hinweise unter Tel.: 83 06 22 15.
In Amelinghausen stellte die Polizei am am Dienstagabend zwei Beschuldigte. Sie sollen in einem Geschäft am Grenzweg eine Tüte mit Kleidung aus dem Laden getragen haben, ohne zu bezahlen. Die beiden Kroaten wohnen in Berlin und Lüneburg, ihnen droht ein Strafverfahren.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ