Aktuell
Home | Lokales | Bleckede | Brand in Bleckede: Mehrfamilienhaus evakuiert
Brand in Bleckede: Nachdem am Mittwochvormittag in einem Mehrfamilienhaus ein Öltank Feuer gefangen hatte, musste die Feuerwehr die 20 Bewohner evakuieren. Foto: feuerwehr
Brand in Bleckede: Nachdem am Mittwochvormittag in einem Mehrfamilienhaus ein Öltank Feuer gefangen hatte, musste die Feuerwehr die 20 Bewohner evakuieren. Foto: feuerwehr

Brand in Bleckede: Mehrfamilienhaus evakuiert

lz Bleckede. Neun Personen mit leichten Rauchgasverletzungen und ein vorerst unbewohnbares Gebäude — das ist die aktuelle Bilanz nach einem Brand in einem 10-Parteien-Wohnhaus am Nindorfer Moorweg, zu dem die Feuerwehren aus Bleckede, Barskamp, Garze und Breetze heute Vormittag gegen 11 Uhr ausrücken musste. Wartungsarbeiten an einem Öltank sollen der Auslöser für das Feuer gewesen sein: Arbeiter hatten Abrissarbeiten an der Heizungsanlage durchgeführt. Beim Zerschweißen eines ca. 5000 Liter großen Metalltankes geriet dieser in Brand.

Die Einsatzkräfte konnten die Männer und Frauen rechtzeitig aus dem Haus retten. Laut Feuerwehrsprecher Andreas Apeldorn kamen vier Menschen ins Klinikum, darunter eine Schwangere.

Der Schaden am Gebäude selbst halte sich zwar in Grenzen, heißt es, allerdings sei die Rußverbreitung so massiv, dass das Gebäude auf unbestimmte Zeit nicht bewohnbar sei. Die Stadt Bleckede versucht aktuell die 20 Bewohner in anderen Wohneinrichtungen unterzubringen. Zum entstandenen Sachschaden können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagen getroffen werden.

Mehr zum Thema lesen Sie morgen in der LZ