Aktuell
Home | Lokales | Unfall in Melbeck: 40-Tonner kippt auf Rübenacker
Unfall in Melbeck: Per Spezialkran wird ein 40-Tonner am Mittwochnachmittag geborgen. Der LKW war am frühen Morgen auf der B4 zwischen Lüneburg und Uelzen von der Fahrbahn abgekommen und auf einen Rübenacker gekippt. Foto: be
Unfall in Melbeck: Per Spezialkran wird ein 40-Tonner am Mittwochnachmittag geborgen. Der LKW war am frühen Morgen auf der B4 zwischen Lüneburg und Uelzen von der Fahrbahn abgekommen und auf einen Rübenacker gekippt. Foto: be

Unfall in Melbeck: 40-Tonner kippt auf Rübenacker

Foto: be
Foto: be

lz Melbeck. Ein Unfall in Melbeck führt zu erheblichen Behinderungen und einer teilweisen Vollsperrungauf der Bundesstraße 4 in Richtung Uelzen: Kurz vor dem Ortseingang hatte der Fahrer eines 40-Tonner-Sattelzugs mit Mehlsilo früh am Morgen die Kontrolle über seinen LKW verloren und war nach rechts in den Seitenstreifen gekippt. Mehrere Stunden hatte der liegende LKW die rechte Fahrbahn blockiert.

Laut Polizei erwiesen sich die Bergungsmaßnahmen als äußerst schwierig: Weil es den gesamten Vormittag gedauert hatte, die Fracht aus dem Silo abzupumpen, konnte der Sattelzug erst am Nachmittag per Spezialkran wieder aufgestellt werden. Die Sperrung dauert nach aktuellen Informationen voraussichtlich noch bis etwa 18.00 Uhr an.