Aktuell
Home | Lokales | Bleckede | Bleckede: Rauchmelder verhindert Brand in Mehrfamilienhaus
Aus Bleckede wurde der Feuerwehr am Mittag ein Zimmerbrand gemeldet. Ein  Atemschutztrupp konnte jedoch schnell Entwarnung geben, glücklicherweise handelte es sich "nur" um Essen, das auf dem Herd brannte. Foto: feuerwehr
Aus Bleckede wurde der Feuerwehr am Mittag ein Zimmerbrand gemeldet. Ein Atemschutztrupp konnte jedoch schnell Entwarnung geben, glücklicherweise handelte es sich "nur" um Essen, das auf dem Herd brannte. Foto: feuerwehr

Bleckede: Rauchmelder verhindert Brand in Mehrfamilienhaus

lz Bleckede. Dass bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Bleckeder Fritz-von-dem-Berge-Straße schlimmeres verhindert werden konnte, ist einem Rauchmelder und aufmerksamen Nachbarn zu verdanken. Sie hatten am Sonnabendmittag zum einen das Piepen in der fremden Wohnung gehört, zum anderen im Treppenhaus bereits Brandgeruch wahrgenommen und darauf die Feuerwehr gerufen.
Insgesamt 50 Einsatzkräfte aus Bleckede, Breetze und Garze sowie ein Rettungswagen rückten aus und standen an Ort und Stelle vor verschlossener Tür: Die Wohnung war menschenleer, aber auf dem Herd brannte das Essen im Kochtopf.
Die Einsatzkräfte setzten ein neues Schloss in die Wohnungstür ein und belüfteten Treppenhaus und Wohnung. Es entstand ein nur geringer Sachschaden.

One comment

  1. Sowohl die Hausbesitzer als auch die aufmerksamen Nachbarn haben die „Grüne Rauchmelderampel“ verdient zu bekommen. Dies symbolisch. Danke auch die Kameraden der Feuerwehr für Ihren Einsatz.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas Klein