Aktuell
Home | Lokales | Falscher Stromableser — Polizei fahndet nach Dieb
Ein Vierteljahr nach der Tat soll das Foto zur Spur des Täters führen. Der Mann hatte sich als falscher Stromableser Zugang zu einer Wohnung verschafft und mit der erbeuteten EC-Karte dann das Konto seines Opfers geplündert. Foto: polizei
Ein Vierteljahr nach der Tat soll das Foto zur Spur des Täters führen. Der Mann hatte sich als falscher Stromableser Zugang zu einer Wohnung verschafft und mit der erbeuteten EC-Karte dann das Konto seines Opfers geplündert. Foto: polizei

Falscher Stromableser — Polizei fahndet nach Dieb

ca Lüneburg. Ein Vierteljahr nach der Tat hofft die Polizei mit einem Bild auf die Spur eines Täters zu kommen. Der Mann soll am 8. August als falscher Stromableser in die Wohnung einer 55 Jahre alten Lüneburgerin an der Marcus-Heinemann-Straße gelangt sein. Dort erbeutete er deren Portemonnaie und die EC-Karte. Mit dieser gelang es ihm, am Abend in der Volksbank Bardowick das Konto der Frau zu plündern. Nach Monaten erhielt die Polizei die juristische Freigabe, die Kamerabilder zu veröffentlichen. Der Täter soll etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank sein. Hinweise: % 83 06 22 15.

n  Lüneburg. Drei junge Männer stopften sich in einem Markt an der Boecklerstraße in der Goseburg Lebensmittel und Elektronikartikel in ihre Rucksäcke. Als sie am Donnerstagabend an die Kasse kamen, wurden sie von Sicherheitskräften gestoppt. Das Trio versuchte zu flüchten, einer der Verdächtigen schlug um sich und verletzte einen Angestellten. Dir Polizei ermittelt wegen des Vorwurfs des räuberischen Diebstahls.

Lüneburg. Keinen Führerschein, das Auto nicht zugelassen und obendrein gekifft – ein 29-Jähriger hat nun ein Problem mit der Polizei. Eine Streife hatte den Opel-Fahrer am Donnerstag an der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße gestoppt.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ