Aktuell
Home | Lokales | Leerstehende Gaststätte in Brand gesetzt
Foto: archiv
Foto: archiv

Leerstehende Gaststätte in Brand gesetzt

lz. Altenmedingen/Lüneburg. Wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt die Polizei nach einem Brand in einer leerstehenden ehemaligen Gaststätte in der Hauptstraße von Altenmedingen am Sonntag. Nach derzeitigen Ermittlungen war es in den Morgenstunden zu einem Brand im Obergeschoss des Gebäudes gekommen, so dass Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren das Feuer unter Kontrolle bekam und löschten. Es entstand erheblicher Sachschaden, der aktuell mit mehr als 50.000 Euro beziffert wird. Ermittler stellten u.a. Brandbeschleuniger um brandbetroffenen Bereich fest. Parallel kann die Polizei eine technische Ursache mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Lüneburg. Zum Brand einer Gartenlaube in der Bleckeder Landstraße kam es am Sonntag Abend im Kleingartenverein „Am Pferdeteich“. Unbekannte hatten gegen 20.45 Uhr vermutlich die Laube in Brand gesetzt, so dass diese trotz des schnellen Einsatzes der Lüneburger Feuerwehr fast vollständig ausbrannte. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

 

Lüneburg. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag eine Scheibe eines Wohnhauses in der Soltauer Straße eingeschlagen. Die Täter öffneten dann das Fenster, um in das Haus zu gelangen. Entwendet wurde vermutlich nichts, da das Haus seit geraumer Zeit leer steht. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.