Aktuell
Home | Lokales | Kuhstall wird Jahrmarkttheater
Frank Schröder (M.), Leiter der Dahlenburger Volksbank-Filiale, besuchte Anja Imig (r.) und Thomas Matschoß zur Spendenübergabe in ihrem Jahrmarkttheater in Bostelwiebeck. Foto: ki
Frank Schröder (M.), Leiter der Dahlenburger Volksbank-Filiale, besuchte Anja Imig (r.) und Thomas Matschoß zur Spendenübergabe in ihrem Jahrmarkttheater in Bostelwiebeck. Foto: ki

Kuhstall wird Jahrmarkttheater

ki Bostelwiebeck. „Als freies Theater freuen wir uns besonders, wenn wir eine Förderung bekommen“, dankten Thomas Matschoß und Anja Imig vom Jahrmarkttheater Bostelwiebeck dem Dahlenburger Filialleiter der Volksbank Lüneburger Heide, Frank Schröder, jetzt bei der Übergabe einer Spende in Höhe von 10000 Euro. Als Volksbankkunden waren die beiden an ihn herangetreten mit der Frage, ob es möglich wäre, einen Zuschuss der Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide für ein Projekt des Jahrmarkttheaters zu erhalten — obwohl es seinen Sitz nicht im Landkreis Lüneburg, sondern Uelzen hat. Kein Problem, befand Schröder: „Der Kunde entscheidet, von welcher Bank er betreut werden möchte.“ Die Betreuung ende nicht automatisch an der Kreisgrenze.

„Wir arbeiten mit professionellen Schauspielern und könnten ohne eine Förderung nicht arbeiten“, sagte Anja Imig über den Theaterbetrieb. Als freies Theater hat sich die Bostelwiebecker Bühne, die 100 Besuchern Platz bietet, einen Namen gemacht, gehört mittlerweile zum Spitzentheater in Niedersachsen. Auch das Land fördert die Arbeit des Theaters in der kulturschwachen Region.

„Wir sind vor zehn Jahren von Hamburg aufs Land gezogen“, berichteten Matschoß und Imig. Die Initiatoren des Jahrmarkttheaters wollten auf jeden Fall auf dem Lande bleiben und suchten etwas Eigenes. Vor fünf Jahren sind sie in Bostelwiebeck fündig geworden und bauten einen alten Kuhstall zur Bühne aus. Beide sind langjährige Theaterleute. Imig hat in Berlin Bühnen-/Kostümbild studiert, während Matschoß nach dem Germanistikstudium als Geschichtenerzähler und Regisseur tätig wurde, Stücke und Spiele teils mit Musik schrieb.

Seit acht Jahren spielt das Jahrmarkttheater Bostelwiebeck regelmäßig in den Sommermonaten in Wettenbostel und hat während dieser Zeit insgesamt mehr als 50000 Zuschauer begeistert.

Aktuell läuft das Stück „Aber dann im nächsten Jahr“, das am 20. November vor ausverkauftem Haus Premiere hatte. Noch bis zum 20. Dezember wird die existenzielle Komödie — „tiefsinniges Drama“ und „bekloppte Komödie“ gleichermaßen — von Thomas Matschoß freitags, sonnabends und sonntags gespielt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Ab 15. April steht dann „Vatertag, Anleitung zum Feiern“ auf dem Spielplan. Am 15. Januar 2016 gastiert das internationale Jugendtheater „Weight Of Time“ aus Australien in Bostelwiebeck, am 16. Januar das Jugendtheater mit hamburgischen und afghanischen Jugendliche mit „Romeos und Julias“.
Mehr Informationen: www.jahrmarkttheater.de