Aktuell
Home | Sonderthemen | Adventszeit | Kaiser Wilhelm strahlt im Advent
BU:
Der beleuchtete Raddampfer Kaiser Wilhelm ist in der Dämmerung ein Blickfang vor der Altstadtkulisse von Lauenburg. Foto: tja
16 Anhänge
BU: Der beleuchtete Raddampfer Kaiser Wilhelm ist in der Dämmerung ein Blickfang vor der Altstadtkulisse von Lauenburg. Foto: tja 16 Anhänge

Kaiser Wilhelm strahlt im Advent

tja Lauenburg. Vor Lauenburgs Elbuferpromenade gibt es einen neuen Blickfang: Der Raddampfer Kaiser Wilhelm (Foto: tja) ist jetzt illuminiert. 72 Meter LED-Lichtschlauch, ein beleuchteter Weihnachtsbaum und zwei Strahler, die den Schornstein anleuchten, sorgen für Licht an Bord des 115 Jahre alten schwimmenden Denkmals. Zum ersten Mal in den 40 Jahren, die das Schiff in Lauenburg liegt.

„Wir wollen versuchen, sofern es Wasserstand und Eisgang zulassen, das Schiff so lange wie möglich an seinem angestammten Platz liegen zu lassen“, berichtet Markus Reich, der Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums, der den Kaiser Wilhelm betreibt. Reich: „Da kam mir im Baumarkt, als ich die Lichtschläuche sah, die Idee, die an Bord anzubringen. Natürlich so dezent, wie es zu Lauenburg passt, wir sind ja kein Partyschiff.“

Mit einigen Helfern installierte er die Dinge – und ab 16 Uhr erstrahlt das Schiff jetzt täglich im warmen Licht. „Vor dem Panorama von Lauenburg, bei dem ja auch der Kirchturm beleuchtet ist und Weihnachtsbäume am Schloss und am Rufer leuchten, passt das gut“, sagt Reich. Um Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen, wurden verbrauchsarme LED-Leuchten angeschafft.

Die Saison 2015 war für den Verein mehr als erfolgreich. 6000 Passagiere wurden an Bord gezählt, 2014 waren es 4000. „Ein Werft-Aufenthalt ist aktuell nicht geplant. Wetter und Wasser haben wir im Blick, nur wenn Hochwasser oder Eisgang drohen, würden wir das Schiff vom Liegeplatz wegholen“, so Reich.

One comment

  1. Das ist wirklich wunderschön und romantisch.
    Ich habe gerade wieder einen alten Film angeschaut aus den 60 er Jahren, als er voller Passagiere auf der Elbe bei Bleckede fuhr! Es ist erfreulich, dass dieses alte Schiff immer noch fährt.