Aktuell
Home | Lokales | Metronom: Freitags gibt‘s einen Zug mehr
Heute stellt die Deutsche Bahn ihren aktuellen Fahrplan um -- Freitags gibt es künftig einen Metronom mehr. Foto: t&w
Heute stellt die Deutsche Bahn ihren aktuellen Fahrplan um -- Freitags gibt es künftig einen Metronom mehr. Foto: t&w

Metronom: Freitags gibt‘s einen Zug mehr

red Lüneburg. Am Sonntag, 13. Dezember, steht der Fahrplanwechsel der Bahn an. Wie berichtet, bringt er für Lüneburg einige Veränderungen. Die Züge von Berlin nach Lüneburg fahren morgens fortan eine Stunde später ab, gegen 8 Uhr.

Bei der Verbindung Frankfurt-Hannover mit dem ICE 1094, der um 16.58 Uhr in der Main-Metropole startet, fällt täglich außer sonnabends der Halt in Lüneburg als Endstation weg, Bahnkunden müssen in Hannover umsteigen in den ICE 584 München-Lübeck. Ankunft in Lüneburg ist dann nicht wie bisher um 20.10 Uhr, sondern erst um 20.26 Uhr. Die nächste Direktverbindung, der ICE 572, verlässt Frankfurt um 18.58 Uhr und trifft an der Ilmenau um 22.12 Uhr ein. Dafür wird Lüneburg Nachtzug-Halt. Der Zug fährt um 20.59 Uhr in Richtung Freiburg, Basel, Zürich sowie nach München über Stuttgart und an den Winterwochenenden nach Innsbruck. In der Gegenrichtung erreicht er Lüneburg um 8 Uhr.

Auch beim Metronom stehen Veränderungen an. Künftig fährt auch am Freitag um 18.31 Uhr ein Zug vom Hamburger Hauptbahnhof nach Lüneburg, bislang fuhr dieser nur montags bis donnerstags. Ein zusätzlicher Zug in Richtung Lüneburg verlässt freitags um 14.03 Uhr den Hamburger Hauptbahnhof. Außerdem fahren einige Züge, deren letzter Halt bislang Hamburg-Harburg war, nun bis zum Hamburger Hauptbahnhof weiter, und zwar jener, der montags bis freitags um 12.33 Uhr in Lüneburg hält, sowie die Wochenend-Verbindungen, die um 10.33 Uhr, um 12.33 Uhr, um 16.33 Uhr und um 20.22 Uhr in Lüneburg abfahren. In der Gegenrichtung startet entsprechend in der Woche eine Verbindung am Hamburger Hauptbahnhof, am Wochenende sind es vier.