Aktuell
Home | Lokales | Kein Licht? Absteigen! — Polizei kontrolliert Radfahrer
Die Polizei kontrollierte heute Morgen in Oedeme. Sie nimmt in diesen Tagen auch an anderen Stellen Radfahrer in den Fokus.
Die Polizei kontrollierte heute Morgen in Oedeme. Sie nimmt in diesen Tagen auch an anderen Stellen Radfahrer in den Fokus.

Kein Licht? Absteigen! — Polizei kontrolliert Radfahrer

ca Lüneburg. Kurz vor Weihnachten rückt die Polizei stets zu Schwerpunktkontrollen an Schulen aus, die Beamten kontrollieren, ob Radfahrer ihr Licht eingeschaltet haben, Bremsen funktionieren oder der Drahtesel gar geklaut ist. Gestern war das Schulzentrum in Oedeme dran. Ergebnis: 14 Schüler und Lehrer fuhren ohne Licht zum Unterricht, das macht im Einzelfall ein Bußgeld von 20 Euro. Überdies radelten 28 junge Leute auf der falschen Seite. Der Kontaktbeamte Martin Schwanitz, der mit seinen Kollegen vor Ort war, freut sich, dass sich die Masse der Schüler ordnungsgemäß verhalten hat. Die Polizei hatte in Zusammenarbeit mit Schulen im Vorfeld mit einem Elternbrief auf die Kontrollen hingewiesen. Auch an anderen Schulen ist die Polizei derzeit besonders wachsam.

Lüneburg. Die Polizei fahndet nach einem flüchtigen Radfahrer. Der soll am Mittwoch gegen 11 Uhr an den Bahnbrücken der Bleckeder Landstraße unvermittelt auf die Straße gefahren sein, um die Seite zu wechseln. Der 37 Jahre alte Fahrer eines Sattelzuges bremste und wich aus – streifte dabei eine der Brücken, Sachschaden: 5000 Euro. Hinweise unter Tel.:  83 06 22 15.

Lüneburg. Eine Leserin warnt eindringlich vor sogenannten K.o.-Tropfen. Die seien ihrer Schwiegertochter kürzlich bei einer Party ins Glas geschüttet worden. Begleiter hätten die junge Frau zunächst für schwer betrunken gehalten, was sie aber nicht gewesen sei. Da sich dem Opfer zwei Unbekannte aufdringlich näherten, vermutet sie, dass das Duo sie möglicherweise missbrauchen wollte. Die Polizei macht immer wieder darauf aufmerksam, in Discotheken Gläser nicht unbeaufsichtigt stehen zu lassen.