Aktuell
Home | Lokales | Straßenraub am ZOB in Lüneburg: Polizei fahndet mit Phantombild
Die Polizei fragt im Zusammenhang mit einem Straßenraum am ZOB: Wer erkennt diesen Mann? Foto: Polizei Nirdersachsen
Die Polizei fragt im Zusammenhang mit einem Straßenraum am ZOB: Wer erkennt diesen Mann? Foto: Polizei Nirdersachsen

Straßenraub am ZOB in Lüneburg: Polizei fahndet mit Phantombild

lz Lüneburg. Mit einem Phantombild fahndet die Polizei Lüneburg aktuell nach einem Straßenräuber. Wie berichtet, schlich sich der unbekannte Täter am Mittwoch, 7. Oktober, gegen 7.20 Uhr, von hinten an einen 23-jährigen Mann heran, der am ZOB auf seinen Bus wartete. Er trat ihm in den Rücken, so dass das Opfer zu Boden fiel. Er raubte dann dem Opfer das zu Boden gefallene Smartphone, eine Busfahrkarte und eine mitgeführte Umhängetasche und lief mit diesen Sachen in Richtung Westbahnhof davon. Direkt vor dem Bahngleis warf er die Busfahrkarte und das Handy weg. Dann überquerte er die Gleisanlagen und verschwand zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der als südländisch beschriebene Täter soll ca. 25 Jahre alt, über 185 cm groß und schlank gewesen sein. Er trug einen Drei-Tage-Bart und wies im Gesicht zahlreiche, rötliche Pickel auf. Bekleidet war der Täter mit einer hellgrauen Kapuzenjacke und einer grauen, eng sitzenden Röhrenjeans. Nach Angaben des Opfers konnte nunmehr von dem Täter ein Phantombild angefertigt werden.

Die Polizei fragt: Wer kennt diese Person und kann konkrete Hinweise auf ihre Identität und ihren Aufenthalt geben? Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Telefon: 04131-8306-2215 bzw. 8306-2322, entgegen.

2 Kommentare

  1. Mittwochmorgen um 7.20 Uhr – und kein einziger der mit Sicherheit zahlreichen Passanten am ZOB hat Zivilcourage?? Na toll…
    Alles Gute für das Opfer, liest sich schlimm! 🙁

  2. Beeindruckende Bildunterschrift.