Aktuell
Home | Lokales | +++ Die Landeszeitung wünscht allen frohe Weihnachten +++
Foto: t&w
Foto: t&w

+++ Die Landeszeitung wünscht allen frohe Weihnachten +++

lz/sp Lüneburg. Die hochschwangere Maria und Josef werden abgewiesen in Bethlehem, niemand nimmt sie bei sich auf. Anders ergeht es zum Glück Flüchtlingen, die nach Lüneburg kommen. Anteil an der Willkommenskultur haben auch die Schüler (v. l.) Matz Materne (16), Ruby Flinn Ode (15), Liselotte Fuhrhop (16) und Leon Lerchl (16). Ihre Gruppe „Jugend4Flüchtlinge“ knüpft Kontakte zu Kindern und Jugendlichen, heißt sie auch mit Geschenken willkommen.

In diesem guten Sinne wünscht auch die Landeszeitung allen Leserinnen und Lesern, Geschäftspartnern und Freunden eine schöne Zeit mit frohen und gesegneten Weihnachtsfeiertagen!

Wo wann noch gearbeitet wird:

Rund um Weihnachten und den Jahreswechsel gelten für die städtischen Behörden und Einrichtungen geänderte Öffnungszeiten. Die Verwaltung hat einen Überblick erstellt.

  • Wochenmarkt: Der Markt vor dem Rathaus findet heute, am 24. sowie am 30. Dezember und am 2. Januar jeweils von 8 bis 13 Uhr statt. Auf dem Kreideberg ist der erste Markttag im neuen Jahr der 7. Januar, in Kaltenmoor am 8. Januar.
  • Bürgeramt: Am 30. Dezember ist das Amt bis auf bereits vereinbarte Termine nur telefonisch erreichbar. Am Montag und Dienstag, 28. und 29. Dezember, ist jeweils von 8 bis 18 Uhr geöffnet. An Heiligabend und Silvester sowie am 2. Januar bleibt das Bürgeramt geschlossen. Eheschließungen finden aber auch an Heiligabend und Silvester statt.
  • Ratsbücherei und Jugendbücherei: Beiden Bibliotheken haben bis zum neuen Jahr geschlossen. Erster Öffnungstag ist Dienstag, 5. Januar – die Ratsbücherei hat von 10 bis 19 Uhr, die Jugendbücherei von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Bücherrückgabekasten ist außer an Silvester und Neujahr auch während der Weihnachtspause geöffnet. Die Zweigstelle Kaltenmoor hat heute noch geöffnet, über Weihnachten und Neujahr geschlossen. Erster Öffnungstag im neuen Jahr: Montag, 4. Januar, 9.30 bis 18 Uhr.
  • Stadtarchiv: Das Stadtarchiv hat bis zum neuen Jahr geschlossen. Erster Öffnungstag im neuen Jahr ist Dienstag, 5. Januar, 9 bis 16 Uhr.
  • Tourist-Info: Am 28., 29. und 30. Dezember ist wie ­üblich geöffnet, nämlich von 9.30 bis 18 Uhr. Heiligabend und Silvester ist von 9.30 bis 13 Uhr geöffnet. An den Weihnachtsfeiertagen (25./26. Dezember), am Sonntag, 27. Dezember, und am Neujahrstag bleibt die Tourist-Info geschlossen. Am Sonnabend, 2. Januar, öffnet sie von 9.30 bis 14 Uhr, am Montag, 4. Januar, wegen Inventur erst um 14 Uhr.
  • Familienbüro: An Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester und Neujahr bleibt das Familien­büro geschlossen. Von Montag, 28. Dezember, bis Mittwoch, 30. Dezember, ist von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Ab Montag, 4. Januar, ist wieder wie gewohnt von montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 13 bis 16 Uhr geöffnet.
  • Senioren- und Pflegestützpunkt: Von Montag bis Mittwoch, 28. bis 30. Dezember, ist die Einrichtung an der Heiligengeiststraße von 8 bis 12 und 14 bis 16 Uhr besetzt. An Heiligabend findet ein Kaffeetrinken von 14.30 bis 17 Uhr statt. An Silvester bleibt das Haus geschlossen.
  • Jugendtreff Oedeme: Bis einschließlich 3. Januar geschlossen.
  • Jugendzentrum Stadtmitte: Von Heiligabend bis einschließlich 3. Januar geschlossen.
  • Jugendzentrum Kaltenmoor: Unbesetzt von Heiligabend bis einschließlich 3. Januar.
  • Aktivspielplatz Kaltenmoor: Winterpause bis zum 6. Januar, ab Donnerstag, 7. Januar, ist von 12 bis 18 Uhr wieder geöffnet.
  • Jugendcafé Kreideberg: Aktuell geschlossen. Ab Montag, 4. Januar, ist wieder geöffnet.
  • Geschwister-Scholl-Haus: Kein Betrieb, erst wieder geöffnet am Donnerstag, 7. Januar.
  • Bonhoeffer-Haus: Weihnachtsferien mit Ausnahme einzelner kirchlicher Angebote. Regulär geöffnet ist wieder am Montag, 4. Januar.
  • Stadtteilhäuser ELM und ELMplus: Die Stadtteilhäuser sind geschlossen. Erster Öffnungstag ist der 4. Januar. Die Ausnahme bildet der Jahresabschluss, der sogenannte „Schrottjulklapp“, der am 29. Dezember, ab 10 Uhr (nur mit Anmeldung) im Stadtteilhaus ELM stattfindet.
  • Stadtteiltreff Halo: In der letzten Dezember- und der ersten Januarwoche finden Gruppenangebote so statt, wie es innerhalb der jeweiligen Gruppen besprochen ist. Ansonsten bleibt das Haus geschlossen. Stadtteiltreff Salino: Bis zum 6. Januar ist geschlossen.
  • Bürgertreff Kaltenmoor: Die Dienstags-Sprechstunde fällt am 29. Dezember aus. Ab Dienstag, 5. Januar, ist dann wieder wie üblich geöffnet.

 

One comment

  1. Diese medialen Flüchtlingsschnulzen an Weihnachten hängen einem langsam zum Hals heraus. Wenn schon Redakteure (als häufig glaubensferne Atheisten, die das ganze Jahr keine Gelegenheit auslassen, sich über die Kirchen lustig zu machen) die Bibel zitieren, dann bitte richtig: Luk. 2, Vers 7, 2. Halbsatz: „…denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge“. Kein Wort von einer „Abweisung“, nichts von „Flüchtlingen“ o.ä.; vielleicht haben Maria und Josef einfach nur zu spät bei „booking.com“ reserviert. Kleiner Scherz. Aber im Ernst: Dieses Gutmenschentum-Getrommel muss langsam aufhören. Wir müssen ein realistisches Problembewußtsein für die Flüchtlingsfrage entwickeln und nicht nur irgendwelche emotionalen Stimmungen pflegen. Auch an Weihnachten.