Aktuell
Home | Lokales | Fahrerflucht: Die Polizei sucht Zeugen
Foto: polizei
Foto: polizei

Fahrerflucht: Die Polizei sucht Zeugen

Lüneburg. Die Polizei ermittelt in zwei Fällen von Fahrerflucht. Der Fahrer eines Ford Mondeo hat am Montag gegen 8 Uhr an der Ecke Springintgut/Lauensteinstraße beim Abbiegen einen Radler angefahren. Der 47-Jährige wurde leicht verletzt. Zudem sucht die Polizei nach dem Fahrer eines weißen VW Golf, der am Montag gegen 22.15 Uhr beim Linksabbiegen von der Stresemann- in die Willy-Brandt-Straße einen VW Crafter schnitt. Dessen Fahrer musste ausweichen, schrammte an einer Laterne und einem Schild entlang. Sachschaden: 5000 Euro. Hinweise an die Polizei unter Tel.:  83 06 22 15.

Marschacht. Ein Hauch von „Emil und die Detektive“ wehte am vergangenen Donnerstag durch Marschacht: Zwei sieben und neun Jahre alte Kinder hatten beobachtet, wie ein Mann in die Oberschule eingestiegen war. Die Steppkes sagten einer Mutter Bescheid, die schickte mehrere Streifenwagen, und die Beamten konnten einen 23-Jährigen festnehmen, der betrunken auf einem gestohlenen Rad in die Feldmark geflohen war.

Lüneburg/Deutsch Evern. Erneut notiert der Polizeibericht Einbrüche. In Lüneburg traf es ein Haus an der Heinrich-Heine-Straße im Roten Feld. Am Montagnachmittag kamen Schmuck und Geld weg. Geld wurde im Laufe des Montags ebenfalls aus einem Gebäude an der Hauskoppel in Deutsch Evern gestohlen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ