Aktuell
Home | Lokales | Polizei: Serie der Einbrüche reißt nicht ab
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizei: Serie der Einbrüche reißt nicht ab

ahe  Lüneburg/Adendorf. Einbrecher sind im Zeitraum von Mittwochmorgen bis Donnerstagmorgen in ein Haus an der Kurt-Schumacher-Straße eingedrungen. Unklar ist noch, ob die Täter etwas mitgenommen haben. Bargeld verschwand aus einem Haus an der Süßen Heide, hier schlugen die ungebetenen Besucher am Mittwoch zwischen 15 und 18 Uhr zu. Am Donnerstagabend dann wurde aus einem Haus am Küchenschellenweg in Adendorf Schmuck gestohlen.

Lüneburg. Auf ungewöhnliche Beute hatte es ein Dieb am Donnerstag in der Unteren Schrangestraße abgesehen. Er entwendete gegen 18.30 Uhr eine Ankleidepuppe und machte sich auf einem Fahrrad davon. Die Puppe stand vor dem Eingang eines Geschäfts und war mit einer Jacke und einer Mütze bekleidet. Der Dieb soll 1,74 bis 1,80 Meter groß und schlank sein, etwa Ende 20, eine markante spitze Nase und einen Drei-Tage-Bart haben. Er hatte dunkle, kurze Haare, trug eine blaue Jacke und blaue Jeans und wird als südländisch beschrieben. Hinweise: % 83 06 22 15.

Amelinghausen. Der verbale Streit mündete in einen handgreiflichen: Zwei Sudanesen sind am Donnerstagabend in einer Unterkunft an der Lüneburger Straße aneinandergeraten. Dabei soll ein 28-Jähriger seinem 22 Jahre alten Kontrahenten einen Kochtopf gegen den Kopf geschlagen haben, so dass der eine blutende Kopfverletzung erlitt und im Lüneburger Klinikum behandelt werden musste. Gegen den älteren Mann läuft nun ein Strafverfahren. Unklar ist für die Polizei, was Auslöser des Streits war.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ