Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Dierkshausen
Foto: Feuerwehr
Foto: Feuerwehr

Polizeibericht: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Dierkshausen

lz Hanstedt. Schwerer Verkehrsunfall in der Nacht zu Sonnabend auf der Kreisstraße 55 zwischen Hanstedt und Dierkshausen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein 53-jähriger Mann aus Hanstedt gegen 0.35 Uhr mit seinem Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der Hanstedter erlitt bei dem Verkehrsunfall schwerste, nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde in eine Hamburger Klinik eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.

Lüneburg. Polizeieinsatz am Freitag Mittag in einem Lebensmittelgeschäft Am Sande. Ein 26-jähriger polizeibekannter Mann betrat dieses, obwohl er Hausverbot hatte, und stahl Ware. Bei der Durchsuchung seiner Person wurden weitere Gegenstände aufgefunden, bei welchen es sich vermutlich ebenfalls um Diebesgut handelt. Bei der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen beleidigte er die eingesetzten Beamten. Gegen den Mann wurden insgesamt drei Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg. Versuchter Fahrraddiebstahl: In der Nacht zu Samstag versuchen Unbekannte aus einem Hinterhof in der Bastionstraße zwei Fahrräder zu stehlen. Ein Anwohner wurde durch Geräusche wach und bemerkte dieses, woraufhin die Täter die Fahrräder zurückließen und flüchteten. Eine Fahndung durch die Polizei im Nahbereich verlief erfolglos.

Lüneburg. Verkehrsunfall mit verletzter Seniorin: Beim Rückwärtsfahren in der Planckstraße übersah ein 55-Jähriger eine auf dem Gehweg befindliche 91-Jährige Dame mit Rollator. Die Seniorin stürzte und wurde am Fuß verletzt. Aufgrund ihrer Verletzungen musste die Seniorin dem städtischen Klinikum zugeführt werden.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der LZ.