Aktuell
Home | Lokales | Egersdorffstraße Lüneburg: Wieder freie Fahrt
Egersdorffstraße

Egersdorffstraße Lüneburg: Wieder freie Fahrt

sp Lüneburg. Die Stadt meldet freie Fahrt rund um die Egersdorffstraße. Das Gebäude mit der Hausnummer 4 ist nun vollständig abgetragen, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Regelungen, die die Stadt in den vergangenen Wochen zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer auferlegt hat, sind nicht mehr notwendig. Ab sofort fließt der Verkehr in der Egersdorffstraße und dem nördlichen Abschnitt der Straße Neue Sülze wieder in beiden Richtungen. Die Beschränkung auf Tempo 20 entlang der Egersdorffstraße ist ebenfalls aufgehoben. „Allerdings gilt jetzt auch wieder das Durchfahrtsverbot durch das Ende der Straße Neue Sülze ab der Parkhausausfahrt durch die Salzstraße bis zum Lambertiplatz.“ Darauf weist Lüneburgs Leiter für den Bereich Ordnung, Joachim Bodendieck, hin. Mit verstärkten Kontrollen durch Polizei und Verkehrsaußendienst ist zu rechnen. „Auch die von der Verkehrsregelung betroffenen Busse der KVG fahren ab Montag wieder wie üblich.“

Gutachter hatten das Gebäude in der Egersdorffstraße 4 im Dezember als akut einsturzgefährdet eingestuft. Um die Unversehrtheit von Passanten, Radfahrern und Fahrzeugen zu gewährleisten, hatte die Stadt daraufhin zur Gefahrenabwehr ein umfangreiches Sicherheitspaket geschnürt.