Dienstag , 27. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Uelzen: Ein versuchter, ein vollzogener Tankstellenüberfall
Uelzen

Uelzen: Ein versuchter, ein vollzogener Tankstellenüberfall

lz Uelzen. Nach sieben Tankstellenüberfällen in Lüneburg seit November des vergangenen Jahres (LZ berichtete) meldet nun auch die Polizei Uelzen zwei Taten. Gegen 20.15 Uhr hatte ein maskierter männlicher Täter am Sonnabend den Angestellten einer Tankstelle in Bad Bodenteich mit einem Revolver bedroht. Der allein anwesende Mitarbeiter gab daraufhin alle Einnahmen aus der Kasse heraus. Der Täter floh zu Fuß in Richtung Neustädter Straße. Die Fahndung blieb ohne Erfolg.

So wird der Täter beschrieben: ca. 165 – 170 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schlank, südländische Erscheinung, dunkelblaue Jeans, schwarze Jacke, graue Wintermütze. Hinweise zu der Person nimmt die Polizei Uelzen unter Tel.: 0581/9300 entgegen.

Zu einem versuchten Raufüberfall auf eine Tankstelle in Uelzen war es bereits am Freitag gekommen. Gegen 22.00 Uhr hatte eine maskierte Person mit einer Waffe in der Hand das Gelände einer Tankstelle in der Bahnhofstraße in Uelzen betreten. Vor dem Verkaufsraum traf die Person auf den Tankstellenpächter — dieser war gerade im Begriff, das Gelände zu fegen und schlug mit seinem Besen nach dem Maskierten. Der unbekannte Täter schien so überrascht, dass er sofort die Flucht ergriff.

Der Tankstellenpächter beschreibt die Person als ca. 1,70 cm groß und dunkel gekleidet. Ob die Taten in einem Zusammenhang stehen, eventuell sogar mit den Tankstellenüberfällen aus Lüneburg, wird überprüft. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter Tel.: 0581/9300 entgegen.