Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Feuer in der Psychiatrischen Klinik
Foto: polizei
Foto: polizei

Lüneburg: Feuer in der Psychiatrischen Klinik

Lüneburg. Einsatz für die Feuerwehr am Dienstagvormittag in der Psychiatrischen Klinik. Vermutlich hatte eine Patientin in einem Badezimmer einen Wäschekorb angezündet, Qualm zog durch die Station. Patienten und Mitarbeiter räumten den Bereich zügig. Vier Mitarbeiter erlitten wohl eher leichte Rauchvergiftungen und kamen ins Klinikum. Laut Polizei wurde das Feuer schnell gelöscht. Sachschaden: 15 000 Euro.

Lüneburg. Zwei aufmerksame Zeugen halfen der Polizei Unfallfluchten zu klären: Die Passanten hatten an der Wulf-Werum-Straße und Vor dem Roten Tore Autokennzeichen von Fahrer notierte, die am Montag beziehungsweise Dienstag mit ihren Autos gegen parkende Wagen gestoßen waren.

Köhlingen. Einen ungewöhnlichen Einsatz bewältigten Feuerwehren der Samtgemeinde Dahlenburg am Montagabend. Die Helfer mussten den Löschteich in Köhlingen abpumpen. Der war übergelaufen und hatte eine Straße überflutet. Feuerwehrsprecher Marc Bergmann nennt als Ursache die Schneeschmelze. Der Überlauf sei grundsätzliches Problem, dass die Gemeinde Tosterglope aber angehen wolle.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ