Aktuell
Home | Lokales | Eigentümer von Schmuckstücken gesucht
Polizei

Eigentümer von Schmuckstücken gesucht

lz/ca Barnstedt: Bereits im November 2015 konnte die Polizei nach einem Hinweis einer Spaziergängerin in einem Waldgebiet im Bereich Kolkhagen diverse Schmuckstücke, Halskette, Ringe und Uhren sicherstellen. Weitere Ermittlungen auch mit Abgleich verschiedener Einbrüche in der Region führten bis dato nicht zur Identifizierung der möglichen Eigentümer, so dass die Polizei jetzt hofft über eine Veröffentlichung der Bilder der Gegenstände, die rechtmäßigen Eigentümer zu ermitteln. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-91790-0, entgegen.

Lüneburg. Einsatz am Dienstag gegen 13.30 Uhr für die Feuerwehr beim Autoteileproduzenten Yanfeng an der Lüner Rennbahn. Laut Feuerwehr hatten vor einer Halle eine Müllpresse und ein Container Feuer gefangen. Da die Lage zunächst als dramatischer beschrieben worden war, rückten die Brandbekämpfer mit rund 40 Einsatzkräften an. Unter Atemschutz löschten die Helfer die Flammen.

Lüneburg. Verkehrsberuhigung und Durchfahrtsverbote akzeptieren nicht alle Autofahrer, 77 von ihnen hat die Polizei am Montag am Ochsenmarkt und an der Salzstraße zur Kasse gebeten. Am Dienstagmorgen kontrollierten die Beamten von 7.30 bis 8 Uhr an der Ecke Sülztor- und Wallstraße. Dort bogen 14 Fahrer zu Unrecht vom Lambertiplatz kommend in Richtung Wallstraße ab.

Bardowick. Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt: Am Montag, gegen 19.20 Uhr, befuhr ein 66-Jähriger mit seinem Motorrad Yamaha die K46 von Bardowick in Richtung Wittorf. In der 70 km/h-Zone überholte der Yamaha-Fahrer trotz des dort bestehenden Überholverbots zwei Pkw. Beim Wiedereinscheren geriet das Motorrad vermutlich auf den Seitenstreifen und kam ins Schleudern, woraufhin der 66-Jährige stürzte und sich hierbei schwer verletzte. Das Motorrad wurde mit einem Saisonkennzeichen außerhalb des Zulassungszeitraums gefahren. An der Yamaha entstand ein Schaden in Höhe von geschätzten 6000 Euro.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Mittwoch in der LZ.