Aktuell
Home | Lokales | Ostumgehung: Schläge auf der Straße +++ Zeugen gesucht
Foto: polizei
Foto: polizei

Ostumgehung: Schläge auf der Straße +++ Zeugen gesucht

ca Lüneburg. Erneut ein Showdown wie im Wilden Westen – zwei Autofahrer gerieten sich in die Haare. Bereits am vergangenen Sonnabend gegen 13.45 Uhr hatte sich laut Polizei vermutlich ein Hamburger geärgert, dass ein Lkw-Fahrer auf der Ostumgehung zum Überholen angesetzt hatte. In Höhe der Abfahrt Kaltenmoor bremste der Mann mit seinem Opel den Lkw-Fahrer aus und zwang ihn zu stoppen. Die Männer sollen sich heftig gestritten haben. Dabei kassierte der Lkw-Fahrer zwei Kopfnüsse. Der Opel-Fahrer setzte auf der Abfahrt rückwärts zurück und fuhr in Richtung Norden davon. Kürzlich hatten sich Autofahrer bei Melbeck eine Schlägerei geliefert (LZ berichtete). Hinweise unter Tel.: 83 06 22 15.

Schneverdingen. Die Polizei ermittelt gegen eine Hasch-Oma in Schneverdingen: Die Beamten sind in den vergangenen Tagen gegen die Szene in Soltau und Schneverdingen vorgegangen. Bei 14 Durchsuchungen stellten die Ermittler bei Kleindealern unter anderem 1,5 Kilo Marihuana und dazu kleine Mengen von Amphetaminen und Heroin sicher. Als die Beamten zum Hausbesuch bei einem 23-Jährigen klingelten, stießen sie dort auf die Großmutter des Mannes. In der Wohnung waberte ihnen eine Marihuana-Wolke entgegen. Im Zimmer des Enkels soll die 70-Jährige versucht haben, einen kleinen Beutel mit der Droge zu verschlucken, mutmaßlich um den Jungen zu schützen. Die Polizei verhinderte die Aktion.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ