Aktuell
Home | Lokales | Amelinghausen | Banküberfall von Amelinghausen: Hohe Haftstrafe für Täter
Hohe Haftstrafe für Bankräuber: Am Montag wurde am Lüneburger Landgericht das Urteil im Prozess um den Banküberfall von Amelinghausen gesprochen. Foto: A/be
Hohe Haftstrafe für Bankräuber: Am Montag wurde am Lüneburger Landgericht das Urteil im Prozess um den Banküberfall von Amelinghausen gesprochen. Foto: A/be

Banküberfall von Amelinghausen: Hohe Haftstrafe für Täter

rast Lüneburg. Urteilsspruch: Am Montag fiel das Urteil im Prozess um den Banküberfall auf die Sparkasse in Amelinghausen. Beide Täter sind erheblich vorbestraft, der 34 Jahre alte Pole hatte gerade wegen schweren Diebstahls in seiner Heimat sieben Monate abgesessen, sein 20 Jahre älterer Freund wurde bereits wegen Banküberfalls zu acht Jahren Haft verurteilt.

Wegen schweren Raubes in Tateinheit mit Freiheitsberaubung und eines versuchten schweren Diebstahls erhielt der Jüngere gestern von der 2. Großen Strafkammer am Landgericht Lüneburg eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren und drei Monaten, der Ältere wegen versuchten schweren Diebstahls ein Jahr und sechs Monate. Der 34-Jährige hatte gestanden, beim Überfall am 22. Januar 2013 auf die Sparkasse in Amelinghausen beteiligt gewesen zu sein. Gemeinsam mit dem Mitangeklagten wollte er am 15. Juli 2013 eine Sparkasse in Bohmte/Hunteburg im Kreis Osnabrück ausrauben, der Versuch aber scheiterte…

(Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe der Landeszeitung)

Aus dem Archiv:
Banküberfall in Amelinghausen