Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Randale am Rettungswagen
Lüchow

Lüneburg: Randale am Rettungswagen

ca Lüneburg. Eine eigenwillige Attacke beschäftigt die Polizei. Als eine Rettungswagen-Crew am Sonntag gegen 16.30 Uhr den Wagen an der Tankstelle Vor dem Bardowicker Tore befüllte, kam plötzlich ein Radler hinzu und schlug mit Wucht gegen den Spiegel an der Beifahrerseite. Der Randalierer verschwand, er hat einen Schaden von rund 100 Euro angerichtet.

Adendorf. Eine Streife hat am Sonntagnachmittag an der Neuen Straße einen Toyota gestoppt. Dessen Fahrer stand mutmaßlich eines Tests unter Drogen. Nun laufen Ermittlungen gegen den 26-Jährigen.

Putensen. Sekundenschlaf vermutet die Polizei als Ursache für einen Unfall am Sonntagmorgen bei Putensen. 700 Meter vor dem Ortseingang in Richtung Amelinghausen war ein 57-Jähriger mit seinem BMW von der Straße abgekommen und gegen eine Birke geprallt. Der Wagen überschlug sich, der Fahrer wurde schwer verletzt.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ