Aktuell
Home | Lokales | Wechseltrick: Personal schlauer als Betrüger
Foto: polizei
Foto: polizei

Wechseltrick: Personal schlauer als Betrüger

ca Lüneburg. Die Mitarbeiterinnen in zwei Geschäften an der Schrangenstraße passten gut auf, sie halfen der Polizei, mutmaßliche Betrüger festzunehmen. Zwei 24 und 45 Jahre alte Frauen hatten am Donnerstag versucht, die Angestellten mit einem Wechseltrick hereinzulegen. Doch das Personal war clever und rief die Polizei. Die Streife nahm neben den beiden Frauen noch einen 25-Jährigen fest, er gilt als Fahrer. Die Beschuldigten, die aus Rumänien stammen, mussten eine Sicherheitsleistung von 400 Euro hinterlegen, dann kamen sie wieder auf freien Fuß.

Lüneburg. Die Polizei sucht nach Brandstiftern, die in der Nacht zu gestern am Tobakskamp und an der Kolberger Straße auf dem Kreideberg gelbe Säcke angesteckt haben. Zudem wurden Gullydeckel ausgehoben. Hinweise an die Polizei unter Tel.: 83 06 22 15.

Lüneburg. Nach einem Unfall sucht LZ-Leser Wolfgang Hahn nach Zeugen. Er sei am 11. Januar auf dem glatten Gehweg der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße gestürzt, berichtet der Senior. Strittig sei, ab der Weg ausreichend von Schnee und Eis geräumt gewesen sei.  Ein Autofahrer habe angehalten, um zu helfen. In der Aufregung habe er sich aber nicht dessen Daten geben lassen. Den sucht Hahn nun, der sich bei dem Sturz den Arm brach. Hinweise an Tel.:  6 80 52 10.