Aktuell
Home | Lokales | Filetstück am Sand hat neuen Besitzer
Ein neuer Eigentümer hat das Gebäude der Sparkassen-Filiale am Sand übernommen. Foto: us
Ein neuer Eigentümer hat das Gebäude der Sparkassen-Filiale am Sand übernommen. Foto: us

Filetstück am Sand hat neuen Besitzer

as Lüneburg. Das Sparkassengebäude am Platz am Sande nebst dem dahinter liegenden Parkplatz hat den Besitzer gewechselt. Die Lüneburger Wilhelm Bruns KG hat die Immobilie bereits Ende des vergangenen Jahres gekauft, die Übergabe erfolgte zum 1. Januar. Das erklärte Wilhelm Bruns auf Anfrage. Für Sparkassen-Kunden wird sich nichts ändern, das Bankunternehmen hat einen langfristigen Mietvertrag mit dem neuen Eigentümer geschlossen.

Wie berichtet, hatte sich die Sparkasse bereits 2009 zu einer neuen Immobilien-Strategie entschlossen: Mieten statt Eigentum, weil das Kosten senkt und flexibler macht. Ende 2013 hatte sich die Sparkasse für ihre im Eigentum befindlichen Immobilien von einem externen Gutachter eine Bewertung erstellen lassen, um marktübliche Preise zu haben. Mitte 2014 sprach sich der Vorstand dann mit dem Verwaltungsrat als Kontrollgremium dafür aus, welche Immobilien verkauft werden sollen. Darunter auch das Gebäude am Sande, für das es seit Jahren zahlreiche Interessenten gab.

Sechs gaben schließlich für das Filetstück im Herzen der Stadt ein Kauf­angebot ab. Vorgabe im Rahmen eines von der Sparkasse aufgestellten Kriterienkatalogs war unter anderem: Das höchste Angebot zieht. Und das lag Ende 2014 von Felix Manzke vor. Doch der trat einige Monate später von der Kaufabsicht zurück, weil es unterschiedliche Vorstellungen über den Mietpreis mit der Sparkasse gab. Die Sparkasse nahm danach Gespräche mit den anderen Interessenten auf, machte schließlich den Verkauf an die Wilhelm Bruns KG perfekt.

Frank Elsner, Pressesprecher der Sparkasse, sagte jetzt: „Wir halten an der Immobilien-Strategie weiter fest, deshalb ist der Verkauf des Standortes am Sande der konsequente Schritt.“ Durch den langfristigen Mietvertrag sei sichergestellt, dass „die wichtige City-Filiale unseren Kunden auch zukünftig zur Verfügung steht“. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Wilhelm Bruns erklärte, dass freie Flächen in dem Gebäude inzwischen renoviert und vermietet worden seien.

Mehr zu diesem Thema:

Manzke springt ab – Sparkasse sucht weiter Käufer für Immobilie am Sand

Neuer Besitzer für Filetstück