Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Vierte Auflage von Kurs Elbe.Tag steht bevor + + + Mit Video
Sie haben den Kurs Elbe.Tag vorbereitet (v.l.): Jens Kowald, Anne Bleimeister, Michael Herbst, Andy Darm und Anke Gerstenkorn. Foto: dth
Sie haben den Kurs Elbe.Tag vorbereitet (v.l.): Jens Kowald, Anne Bleimeister, Michael Herbst, Andy Darm und Anke Gerstenkorn. Foto: dth

Vierte Auflage von Kurs Elbe.Tag steht bevor + + + Mit Video

dth Scharnebeck. Kilometerweit über die Landschaft reichte jetzt der Blick vom Fahrgastschiff „Lüneburger Heide“ in rund 38 Metern Höhe, oben im Trog des Schiffshebewerks Scharnebeck, als die Organisatoren beim Pressegespräch das neue Programm vorstellten: Der „Kurs Elbe.Tag“ steht bevor am Sonntag, 24. April, in seiner vierten Auflage. Erneut rechnen die Organisatoren um Projektmanagerin Anne Bleimeister von der Flusslandschaft Elbe GmbH mit rund 10000 Besuchern. Diesmal aber nicht an zwei Tagen, sondern auf einen komprimiert — aus Kostengründen. Damit fällt das teure Feuerwerk am Abend flach. Höhepunkt sei ohnehin der große Schiffskorso zwischen Lauenburg und Hohnstorf/Elbe.

Birgit Wilcke vom Ausflugsschiff „Lüneburger Heide“ brachte die Bedeutung des „Kurs Elbe.Tages“ auf den Punkt: „Die Fahrgastschiffe beteiligen sich auf eigene Kosten an dem Tag, der mittlerweile für uns einen gemeinsamen Saisonstart markiert, bei dem wir uns als Gemeinschaft zeigen können vom Fährbetrieb bis zum Restaurantschiff.“ Zur Funktion der Tourismus-Agentur „Flusslandschaft Elbe“ sagte sie zudem: „Durch die Zusammenarbeit in der Region ist Vertrauen gewachsen. Die Flusslandschaft Elbe muss als Institution erhalten bleiben.“ Sie fördere die Identifikation mit der Region nicht nur bei den Touristen. Auch Einheimische können sich vom Reichtum der hiesigen Urlaubsregion überzeugen.

Initiiert wurde der „Kurs Elbe.Tag“ im Rahmen des 2012 aus der Taufe gehobenen Kooperationsprojektes „Kurs Elbe. Hamburg bis Wittenberge“, ein Leitprojekt der Metropolregion Hamburg. Organisiert wird die Veranstaltung durch die Stadt Lauenburg/Elbe, die Samtgemeinde Scharnebeck und die Gemeinde Hohnstorf/Elbe in Kooperation mit dem Projektbüro, den Elbschiffern und den Feuerwehren aus Artlenburg, Hohnstorf und Lauenburg.

Programm

Eröffnet wird der „Kurs Elbe.Tag“ am Sonntag, 24. April, um 11 Uhr auf dem Lösch- und Ladeplatz in Lauenburg mit Jan Graf und dem Shantychor „Die Kielschweine“. Insgesamt treten sieben Shantychöre aus vier Bundesländern beidseits der Elbe auf. In der Lauenburger Elbstraße und entlang dem Hohnstorfer Ufer laden bunte Meilen zum Verweilen und Bummeln ein. Das Angebot reicht von Ausstellungen über Kunsthandwerk bis zu Modellbootvorführungen (Näheres: www.kurs-elbe.de).

Parallel zum bunten Programm von 11 bis 17 Uhr bieten die Fahrgastschiffe (FGS) „Herzog von Lauenburg“ sowie die „Lüneburger Heide“ einen Pendelverkehr zwischen Hohnstorf und Lauenburg an für jeweils einen Euro. Zudem werden Rundfahrten angeboten für 7 Euro (Erwachsene) und 3,50 Euro (Kinder unter 14 Jahren). Höhepunkt des „Kurs Elbe.Tages“ ist der große Schiffskorso ab 15 Uhr. Dafür können Besucher Tickets erwerben für 10 beziehungsweise 5 Euro.

Teilnehmende Schiffe sind zudem der Dampfeisbrecher Elbe, das Salonschiff Aurora, die Barkasse Piep, der Raddampfer Kaiser Wilhelm, MS Elise, Salzprahm Maria Magdalena sowie das FGS Viktoria.