Aktuell
Home | Lokales | Buchholz: Feuer im Krankenhaus
Feuerwehr

Buchholz: Feuer im Krankenhaus

lz Buchholz. Ein Brand am Krankenhaus Buchholz hat gegen 1:56 Uhr in der vergangenen Nacht zu einen Großeinsatz von vier Feuerwehren geführt. Menschen waren nicht in Gefahr, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Das Feuer war an mehreren Stellen des Krankenhauses ausgebrochen. Vor der Intensivstation im ersten Obergeschoss brannte ein Karton, vor einem Technikzentrum im zweiten Obergeschoss brannte ein großer Stapel an Kartons und anderen Verpackungsmaterialien sowie Kleidungsstücke, in einem weiteren Technikraum brannte ein Kleidersack. Die Feuerwehr und auch Angestellte des Krankenhauses halfen bei der Brandbekämfung. Nach drei Stunden war der Einsatz beendet, Menschen kamen nicht zu Schaden, auch der laufende Krankenhausbetrieb war durch das Feuer und die Löschmaßnahmen nicht beeinträchtigt.

Lüneburg. Versuchter Ladendiebstahl der dreisten Art: In einem Baumarkt am Ilmenaucenter stapelten zwei Personen am Freitagabend Baumaschinen im Wert von rund 3000 Euro in ihrem Einkaufswagen und rollten damit anstatt zur Kasse zu einem Tor für Mitarbeiter — dort warteten sie auf einen günstigen Augenblick, wurden aber schließlich angesprochen. Die beiden flüchteten ohne Beute.

Lüneburg. Ähnlich dreist ging es in einem Drogeriemarkt Am Alten Eisenwerk zu: Dort war es vier Personen gelungen, hochwertige Kosmetika im Wert von über 800 Euro zu stehlen. Wenig später misslang ein weiterer Versuch in einer Filiale des Marktes am Löwecenter. Angestellte beobachteten zwei Frauen dabei, wie sie etwa 20 Kosmetik-Artikel einsteckten und sprachen die beiden an. Die Frauen flüchteten daraufhin ohne die Ware aus dem Laden.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ