Aktuell
Home | Lokales | Feuriger Start in die neue Staffel
Mickey Hardt  als Feuerwehrmann Mathis Segert und Cheryl Shepard als Sydney Flickenschild. Foto: be
Mickey Hardt als Feuerwehrmann Mathis Segert und Cheryl Shepard als Sydney Flickenschild. Foto: be

Feuriger Start in die neue Staffel

rast Lüneburg. Schon der Vorspann verrät, wos in der 13. Staffel der Roten Rosen langgeht: Brandmeister Mathis ist sofort Feuer und Flamme, als er auf der Brausebrücke Sydney sieht. Er blickt ihr sehnsüchtig nach, als sie sich mit ihrem Bruder Gunter Flickenschild und der Gärtnerin Merle in Bewegung setzt und sich im zehnten Rosen-Jahr aufmacht in ein ein neues, spannendes Kapitel der erfolgreichen ARD-Serie aus Lüneburg. Am Montag und am Sonnabend wurde vor zahllosen Schaulustigen im alten Hafenviertel der neue Vorspann für die Rosen gedreht, die Staffel ist ab Ende Mai auf den Bildschirmen zu sehen.

Das neue Rosen-Traumpaar bilden Cheryl Shepard als Sydney und Mickey Hardt als Mathis. Beide drehen bereits seit zwei Wochen in Lüneburg, fühlen sich richtig wohl am Set und loben die familiäre Atmosphäre im Rosen-Team. Und einen ersten Eindruck von der Hansestadt haben sie sich auch schon machen können — von der Stadt, in der sie für den Dreh der 200-Staffel-Folgen in den nächsten elf Monaten leben werden.

Die gebürtige Amerikanerin Cheryl Shepard mit Wohnsitz Leipzig wurde einem größeren deutschen TV-Publikum bekannt durch ihre Rolle als Susanne Teubner in „Hinter Gittern — Der Frauenknast“ (1997-2000) und war von 2003 an als Ärztin Dr. Elena Eichhorn in der Sachsenklinik-Serie „In aller Freundschaft“ zu sehen, aus der sie die Drehbuchautoren 2015 rausschrieben. Über Lüneburg sagt Shepard, die die zwölfte Haupt-Rose der am 6. November 2006 gestarteten Serie ist: „Ich hatte vorher nur von Lüneburg gehört. Ich bin absolut entzückt von der Stadt, wohne zentrumsnah und kann sie in meiner kargen Freizeit sicher noch besser kennenlernen.“ Für sie sei es ein Glücksfall gewesen, „nur ein Jahr nach ,In aller Freundschaft wieder eine Hauptrolle in einer so guten Serie zu bekommen.“ Dafür hat sie sogar ihr Café in Leipzig geschlossen.

Auch Mickey Hardt, der vor seiner Fernsehkarriere ein international gefragtes männliches Model und ein erfolgreicher Kampfsportler war, ist von Lüneburg begeistert: „Eine pittoreske Stadt.“ Der heute in Berlin lebende Akteur sagt: „Ich komme selbst aus einer luxemburgischen Kleinstadt und liebe das hier mehr als den Dauerstress wie etwa in Paris oder New York.“

Die neue Staffel verspricht mehr Action als ihre Vorgänger, da neben dem Kampf zweier Hotel-Dynastien die Feuerwehr eine zentrale Rolle in den Geschichten spielt. So fängt das 13. Rosen-Kapitel denn auch gleich feurig an. Die Produktionsfirma Serienwerft Lüneburg hat der LZ bereits die Grundstory und die Namen der neuen Darsteller verraten.

Sydney Flickenschild, die mit ihrem Bruder Gunter auf Gut Flickenschild aufwuchs und nach dem Tod ihres gemeinsamen Vaters Lüneburg verließ und mit ihrem Erbe eine wilde Zeit in den USA genoss, taucht plötzlich in der Hansestadt auf. Auf dem Gut ist niemand, doch sie kennt sich dort noch bestens aus, weiß, wo der Schlüssel versteckt ist. Berührt streift sie durchs Haus — und bemerkt einen Brandgeruch. Allerdings erst, als der angrenzende Schuppen schon in hellen Flammen steht. Ihre Löschversuche scheitern. Die Rettung kommt in Person des entschlossenen und gutaussehenden Brandmeisters Mathis Segert. Diese dramatische Szene verändert Sydneys Leben, die mit dem erfolgreichen texanischen Immobilienentwickler Jeff Parker (gespielt von Urs Remond) verheiratet ist, der die erwachsenen Töchter Kim (Hedi Honert) und Vicky (Laura Preiss) mit in die Ehe brachte.

Sydney entscheidet sich, in Lüneburg zu bleiben und kämpft nun an der Seite ihres Bruders Gunter gegen die in­triganten Übernahme-Attacken der Celler Hotel-Dynastie von Holger Mielitzer (David C. Bunners). Dabei geht ihr ein Mann allerdings nie aus dem Kopf — ihr heldenhafter Retter Mathis. Doch beide sind verheiratet. Beliebte Rosen-Charaktere wie Johanna, Thomas, Carla, Torben, Theo, Erika, Ben, Britta, Hannes, Edda und Eliane bleiben ihren Fans erhalten. Zu den Neuen zählt auch Constantin Lücke als Mielitzers Sohn Patrick, der zum Ärger seines Vaters ausgerechnet in Gunters Hotel Drei Könige als Empfangschef arbeitet. Felix Everding spielt einen cleveren „Schulversager“ und Jeannette Ardt schlüpft in die Rolle von Mathis Noch-Ehefrau Anja.