Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Drogen im Straßenverkehr: Polizei kontrolliert Autofahrer
An unterschiedlichen Stellen wie hier an der B216 in Richtung Adendorf winkte die Polizei am Dienstag in Stadt und Landkreis Autofahrer aus dem Verkehr. Foto: be
An unterschiedlichen Stellen wie hier an der B216 in Richtung Adendorf winkte die Polizei am Dienstag in Stadt und Landkreis Autofahrer aus dem Verkehr. Foto: be

Drogen im Straßenverkehr: Polizei kontrolliert Autofahrer

lz Lüneburg. An drei Kontrollstellen sowie unter Einsatz mobiler Teams prüfte die Polizei in Stadt und Landkreis Lüneburg am Dienstag Autofahrer auf den Mißbrauch von Drogen im Straßenverkehr.

Dabei hatten sich die Beamten unter anderem an der Bundesstraße 209 zwischen Artlenburg und Hohnstorf, im Stadtgebiet in der Bockelmannstraße und auch in der Theodor-Heuss-Straße aufgestellt. Mehr als 300 Fahrzeugführer wurden laut Pressemitteilung überprüft, 13 Fahrer standen demnach unter dem Einfluss von Drogen beziehungsweise Medikamenten.

Bei einem von den Maßnahmen polnischen Fahrzeugführer behielt die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehr als 600 Euro zur Sicherung des Strafverfahrens ein. Bei den weiteren Überprüfungen setzte die Polizei auch Drogenspürhunde ein. Drei weitere Fahrzeugführer stoppte die Polizei ohne entsprechende Fahrerlaubnis, so dass auch diese Strafverfahren erwarten. Parallel ahndete die Beamten auch verschiedene Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Mehr dazu heute in der Printausgabe der Landeszeitung.