Aktuell
Home | Lokales | Adendorf | Einschulung in der neuen Mensa
Bürgermeister Thomas Maack (v. l.), Schulleiterin Gesa Johannsen und Jacek Franckowiak von der Gemeindeverwaltung studieren einen Bauplan vor der frisch isolierten und verkleideten Westfassade der Mensa. Foto: be
Bürgermeister Thomas Maack (v. l.), Schulleiterin Gesa Johannsen und Jacek Franckowiak von der Gemeindeverwaltung studieren einen Bauplan vor der frisch isolierten und verkleideten Westfassade der Mensa. Foto: be

Einschulung in der neuen Mensa

pet Adendorf. Handwerker bringen die letzten Fliesen an die Wände, bereiten elektrische Anschlüsse vor, installieren die sanitären Anlagen, montieren Gipskartonplatten an Zwischenwände. Im Zuge der Bauarbeiten für die neue Mensa der Grundschule Adendorf am Weinbergsweg laufen die Innenarbeiten auf Hochtouren. In gerade einmal elf Wochen steht die „Endreinigung“ auf dem Bauzeitenplan für das Millionenprojekt. „Ich bin zuversichtlich, dass wir rechtzeitig fertig werden“, sagt Jacek Franckowiak vom Baumanagement der Gemeinde Adendorf.

Schulleiterin Gesa Johannsen rechnet fest mit der rechtzeitigen Fertigstellung: „Nach den Sommerferien soll die Einschulung der neuen Erstklässler in der neuen Mensa stattfinden.“ In der kommenden Woche findet das erste Planungstreffen für das große Schulfest im September statt, mit dem die vom Adendorfer Architekten Klaus-Otto Dierßen geplante Mensa dann offiziell eingeweiht und auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Sind die Arbeiten abgeschlossen, stehen der Schule eine 260 Quadratmeter große Mensa mit Ausgabeküche und einer benachbarten Schulküche zur Verfügung, dazu zwei helle Betreuungsräume, Musik, Werk- und Sanitärräume. Bevor im Juli 2015 mit den Bauarbeiten begonnen wurde, beherbergte das jetzt komplett veränderte und sanierte Gebäude ein offenes Atrium — das allerdings nie genutzt wurde.

Adendorfs Bürgermeister Thomas Maack freut sich darüber, dass der Terminplan eingehalten wird. Und darüber, dass voraussichtlich auch der Kostenrahmen nicht überschritten wird: 1,56 Millionen Euro waren für den Bau der neuen Mensa eingeplant und in der Ratssitzung im März vergangenen Jahres beschlossen worden. Genau diese Summe ist immer noch aktuell. Umso erfreulicher, als zu Anfang der Bauarbeiten verschiedene im Vorfeld nicht abzusehende Probleme aufgetreten waren, etwa der marode Fußboden im Werkraum, der ersetzt werden musste.

Mit 260000 Euro beteiligt sich der Landkreis über die Kreisschulbaukasse am Projekt Mensa. 85000 Euro fließen als Zuschuss für energetische Maßnahmen aus Bundesmitteln. Zu den 1,56 Millionen Euro für das Bauprojekt fließen weitere 30000 Euro für Mobiliar und Geräte in das Mensaprojekt — Stühle und Tische zum Aussuchen sind bereits geliefert.

Mit dem Betrieb der neuen Mensa wird an der Grundschule Weinbergsweg auch ein elektronisches Abrechnungssystem eingeführt, das das bisherige, aufwändige System über das Sekretariat ablöst: Der Menüplan wird künftig ins Internet gestellt, die Mahlzeiten werden auf diesem Weg bestellt, das Geld dafür abgebucht. Rund 100 Mädchen und Jungen am Standort Weinbergsweg nehmen täglich ein warmes Mittagessen zu sich, zurzeit in der provisorisch hergerichteten Aula.

Und noch eine weitere Veränderung gibt es am Weinbergsweg: Die bisherige, viel zu kleine Sandkiste auf dem Schulhof wird abgebaut. Statt dessen will die Gemeinde eine neue Sandlandschaft spendieren, dazu sollen auch noch weitere Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof kommen, der außerdem von den bisherigen Betonplatten befreit werden soll.

Die ersten Überlegungen für eine Mensa am Standort Weinbergsweg der Grundschule Adendorf liegen mehr als zehn Jahre zurück. Immer wieder musste das Projekt aus Kostengründen verschoben werden. Die jetzt dem Ende zugehenden Arbeiten sollen auch die energetische Bilanz der Schule aufpolieren. Jacek Franckowiak erwartet geringere Energiekosten von 25 bis 40 Prozent.

Mehr zu diesem Thema:

Vorfreude auf neue Mensa in Adendorf

Container schweben ein – Bauarbeiten für Mensa der Adendorfer Grundschule am Weinbergsweg beginnen