Aktuell
Home | Lokales | Polizei: Seniorin hört Feuermelder nicht
Feuermelder

Polizei: Seniorin hört Feuermelder nicht

ca Lüneburg. Der Feuermelder machte sich bemerkbar, doch die alte Dame hörte ihn wohl nicht, sie hatte ihre Hörgeräte nicht eingeschaltet – so schildert Stadtbrandmeister Thorsten Diesterhöft einen Einsatz vom Kreideberg. Die Feuerwehr rückte gestern Mittag zu einem Hochhaus an der Stöteroggestraße aus. Nachbarn hatten die Helfer gerufen, weil im sechsten Stock Qualm aus der Wohnung drang. Die Feuerwehr öffnete die Tür und nahm verkohltes Essen vom Herd. Der Sachschaden sei gering, berichtet Diesterhöft. Der Rettungsdienst habe die 86-Jährige mit einer vermutlich leichten Rauchgasvergiftung mit ins Klinikum genommen.

Lüneburg. Mehr als zwei Wochen nach einem Überfall Am Schwalbenberg geht die Polizei mit einer Fahndung an die Öffentlichkeit. Drei Täter haben am 4. April einen 16-Jährigen an den Berufsbildenden Schulen bedroht und sein Geld gefordert. Als ein unbekannter Zeuge hinzukam, flüchtete das Trio. Die Täter sollen etwa 16 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein. Einer ist kräftig und muskulös, hat schwarzes,  nach hinten gegeltes Haar, er trug rote Sportschuhe, Jeans, eine schwarze Jacke mit gelb abgesetzten Ärmeln. Hinweise unter Tel.:  83 06 22 15.

Lüneburg. Ein Ladendetektiv stoppte am Montagnachmittag einen 28-Jährigen, der an der Grapengießerstraße versucht hatte, 20 Paar Schuhe zu stehlen. Der Komplize entkam. Die Polizei kennt den Dieb wegen ähnlicher Delikte und nahm ihn fest. Möglicherweise kommt Hauptverhandlungshaft infrage, der Mann könnte dann binnen einer Woche vor Gericht stehen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ