Aktuell
Home | Lokales | Großfeuer im Kreis Harburg: Frau kommt uns Leben
Bei diesem Hausbrand im Kreis Harburg starb eine Frau. Foto: Feuerweh
Bei diesem Hausbrand im Kreis Harburg starb eine Frau. Foto: Feuerweh

Großfeuer im Kreis Harburg: Frau kommt uns Leben

lz Kreis Harburg. Bei einem Großfeuer in Klecken im Landkreis Harburg ist in der Nacht zu Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen, zwei Personen erlitten Rauchgasvergiftungen.

Gegen 23:15 Uhr riefen Zeugen die Feuerwehr, sie hatten im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses am Ende der Sackgasse Feuerschein bemerkt. Als die ersten Retter eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern. Das Feuer hatte sich auch schon im Dachboden des Hauses ausgebreitet und war auf ein weiteres Wohngebäude übergesprungen. Ein 89-jähriger Mann konnte sich aus dem Haus retten. Er kam mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Seine Frau wurde weiterhin im Haus vermutet.

Das Haus, in dem das Feuer ausbrach, brannte vollständig aus. Erst nach rund eineinhalb Stunden konnten Einsatzkräfte die vermisste 86-Jährige im vorderen Teil des Gebäudes ausfindig machen — sie konnte nur noch tot geborgen werden. Die Polizei geht davon aus, dass die Frau an den Rauchgasen erstickte.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 160 Einsatzkräften vor Ort und begann sofort mit einem mehrseitigen Löschangriff. Da das Feuer sehr schnell das gesamte Haus erfasst hatte, war ein Vordringen im Innenraum nur sehr schwer möglich. Über einen Verbindungsbau konnte sich das Feuer unterhalb der Dachhaut auch bis in ein zweites,
angrenzendes Einfamilienhaus ausbreiten. Hier musste die Feuerwehr Teile des Daches aufreißen, um die Ausbreitung zu stoppen. Ein Feuerwehrmann erlitt während des Einsatzes eine Rauchgasvergiftung. Er kam vorsorglich ins Krankenhaus.

Beide Häuser sind zunächst unbewohnbar und wurden beschlagnahmt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 400.000 Euro. Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben ihre Arbeit am Mittwoch aufgenommen und versuchen, Hinweise auf die Brandursache zu erlangen. Bislang ist diese noch völlig unklar.