Aktuell
Home | Lokales | Bardowick | Vögelsen: Feuerwehr verhütet Schlimmeres
Mit großem Aufgebot löschte die Feuerwehr am Ginsterweg. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Helfer konnten verhindern, dass sich das Feuer aus einer Kellerwohnung in obere Geschosse ausdehnte. Foto: be
Mit großem Aufgebot löschte die Feuerwehr am Ginsterweg. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Helfer konnten verhindern, dass sich das Feuer aus einer Kellerwohnung in obere Geschosse ausdehnte. Foto: be

Vögelsen: Feuerwehr verhütet Schlimmeres

ca Vögelsen/Boitze.. Einsatz für die Feuerwehr am Montag Vormittag am Ginsterweg in Vögelsen: In einer Kellerwohnung war aus ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Helfer aus Vögelsen, Mechtersen und Bardowick löschten die Flammen und verhinderten einen größeren Schaden. Die Polizei ermittelt.

Ein zweites Feuer meldeten Polizei und Feuerwehr am Nachmittag aus Ahndorf bei Boitze. Um 16.36 Uhr lief der Alarm in der Leitstelle auf. Sechs Feuerwehren waren im Einsatz, trotzdem brannte das Gebäude in voller Ausdehung. Menschen wurden nicht verletzt.

Lüneburg. Dramatisch endete ein Unfall am Sonntagabend auf der Zufahrt Lüneburg-Nord zur Autobahn: Ein 19-Jähriger hatte vermutlich aufgrund von Straßenglätte die Kontrolle über seinen Renault verloren, der Wagen landete auf der Leitplanke. Laut Polizei wurde er lediglich leicht verletzt, Sachschaden: 3500 Euro.

Lüneburg. Auch auf der Lindenstraße kam es zu einem Unfall. Ein 29-Jähriger habe am Sonntag gegen 23 Uhr mit seinem Ford gewendet, ohne auf den Verkehr zu achten, berichtet die Polizei. Ein 33-Jähriger fuhr mit seinem VW in den Wagen. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Bereits am Mittag war es zu einem Auffahrunfall auf der Konrad-Adenauer-Straße gekommen. Zwei Fahrer wurden leicht verletzt, Sachschaden: 6000 Euro.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ