Aktuell
Home | Lokales | Ahndorf: Kaminfeuer als Brandursache?
Trotz des schnellen EInsatzes konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass das Haus ausbrannte. Foto: kwl
Trotz des schnellen EInsatzes konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass das Haus ausbrannte. Foto: kwl

Ahndorf: Kaminfeuer als Brandursache?

ca Ahndorf. Das Haus ist unbewohnbar und möglicherweise nicht mehr zu retten, davon geht die Polizei aus. Der Schaden könnte im sechsstelligen Bereich liegen. Wie berichtet, stand am Montagnachmittag ein Haus in Ahndorf bei Boitze in Flammen. Obwohl sechs Feuerwehren aus dem Bereich Dahlenburg im Einsatz waren, konnten die Helfer nicht verhindern, dass sich die Flammen durch das Gebäude fraßen. Ein offenes Feuer in einem Kamin ist nach erster Einschätzung der Ermittler Ursache des Brandes, vermutlich habe es sich ausgedehnt. Der 65 Jahre alte Eigentümer soll sich während des Brandausbruches nicht im Gebäude befunden haben. Menschen wurden nicht verletzt.

Lüneburg. Die Polizei sucht nach einem flüchtigen Lkw-Fahrer, der einen Schaden von rund 25 000 Euro angerichtet haben soll. Der Unbekannte hat bereits in der Nacht zum Mittwoch vergangener Woche mit seinem Sattelzug an der Otto-Brenner-Straße im Hafen zwei Verteilerkästen beschädigt. Hinweise an die Polizeiwache unter Tel.:  83 06 22 15.

Lüneburg. Einen besonderen Fall von Vandalismus meldet die Polizei von der Soltauer Allee. Dort haben Unbekannte von Sonntag auf Montag einen Verteilerkasten aufgebrochen und ein Kabel durchtrennt. Schadenshöhe: 1000 Euro. Wie berichtet, war das Garbers-Center betroffen, dort fielen Internet-Verbindungen aus.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ