Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Polizei sucht nach Schlägerei Zeugen
Foto. polizei
Foto. polizei

Lüneburg: Polizei sucht nach Schlägerei Zeugen

lz Lüneburg. Opfer einer gefährlichen Körperverletzung wurde ein 19-jähriger Mann aus Afghanistan am Donnerstagnachmittag in der Rackerstraße in Lüneburg. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der Mann eine 16-jährige Bosnierin an einer Bushaltestelle Am Sande belästigt, ihr an die Brüste gefasst, als sie gemeinsam aus einem der Busse ausstiegen. Zeugen des Vorfalls seien nach Polizeiinformation der 14-jährige Bruder der Jugendlichen und dessen 17-jähriger Begleiter aus Montenegro, ein 25 Jahre alter Bekannter und drei bis fünf weitere Personen.

Der 19-Jährige flüchtete, wurde aber von den Zeugen verfolgt. In der Rackerstraße holten die Verfolger den Mann ein. Dort schlugen und traten auf ihn ein, er ging zu Boden und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Per Rettungswagen wurde er ins Städtische Klinikum Lüneburg gebracht: Die Untersuchung ergab, dass es sich lediglich um leichte Verletzungen handelte.

Die Polizei konnten die beiden 15 und 17 Jahre alten Täter währenddessen nahe des Tatorts stellen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Ermittlungsverfahren wegen sexueller Nötigung gegen den 19-Jährigen sowie gefährlicher Körperverletzung gegen die weiteren Täter wurden eingeleitet.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen der beider Vorfälle. Diese werden gebeten sich unter Tel. 04131-8306-2215, bzw. -8306-2413, zu melden.