Aktuell
Home | Lokales | Zeichen für Toleranz am Marktplatz
Farben so bunt wie ein Regenbogen und das Leben: Hunderte Luftballons steigen am Dienstagabend vom Marktplatz auf. Foto: t&w
Farben so bunt wie ein Regenbogen und das Leben: Hunderte Luftballons steigen am Dienstagabend vom Marktplatz auf. Foto: t&w

Zeichen für Toleranz am Marktplatz

ca Lüneburg. Es gibt viele Arten, glücklich zu werden. Doch nicht für jeden ist es einfach zu akzeptieren, dass es Menschen gibt, die beispielsweise in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften leben. Lüneburg setzte gestern am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Trans- und Interphobie ein Zeichen für Toleranz. Bürgermeister Eduard Kolle sagte: „Wir sind stolz, dass wir als Hansestadt für diese Aktion ausgewählt wurden.“

Organisiert hatte der Verein SchLau das Treffen, bei dem Hunderte Luftballons mit Wunschkarten aufstiegen. Sprecher Pascal Mennen freute sich, dass sich viele für Weltoffenheit, Vielfalt und Menschenrechte einsetzten. Abgeordnete der Grünen und der SPD meldeten sich zu Wort, um Solidarität zu zeigen. Neben den Infoständen verschiedener Organisationen waren auch Feuerwehr und THW vertreten weil auch in ihren Reihen gleichgeschlechtliche Orientierung eine Rolle spielt. Das ist für die Männer und Frauen ganz normal.