Aktuell
Home | Lokales | Polizei geht gegen Fahrraddiebstahl vor
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizei geht gegen Fahrraddiebstahl vor

ca Lüneburg. Die Polizei geht gegen den zunehmenden Diebstahl von Fahrrädern vor. Heute kontrollierten Beamte verstärkt in der Lüneburger Innenstadt. Wie berichtet, gibt es Serien von Diebstählen. Tatorte waren unter anderem die südlichen Stadtteile und auch der Bahnhof. Die Polizisten gaben unter anderem am Platz Am Sande Tipps, wie Räder besser gesichert werden können. Auch Taschendiebstahl war ein Thema.

Melbeck. Leicht verletzt worden ist ein Siebenjähriger bei einem Unfall an der Ebstorfer Straße am Mittwochnachmittag. Nach ersten Ermittlungen der Polizei lief der Junge unvermittelt am Überweg in Höhe der Kita auf die Straße. Ein 25-Jähriger konnte seinen Seat nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und fuhr ihn an.

Unterlüß. Erneut berichtet die Polizei von einem sexuellen Übergriff in einem Metronom. Am 10. Mai und am 13. April soll der Unbekannte vor jungen Frauen onaniert haben, im aktuellen Fall in einem Zug, der von Hannover über Celle nach Uelzen fuhr. Der Mann soll in Unterlüß ausgestiegen sein.

 Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ