Aktuell
Home | Lokales | Einbruch: Schulen und Kita betroffen
Foto: t&w
Fuhrpark der Polizei  Polizei-Inspektion Lüneburg bekommt zwölf neue Streifenwagen Polizeifahrzeuge - Auto Polizeiauto in Blau - hier werden die silber-blauen VW Passat auf dem Markt Marktplatz vor dem Rathaus vorgestellt
12.02.2005 unveröff
Foto: t&w Fuhrpark der Polizei Polizei-Inspektion Lüneburg bekommt zwölf neue Streifenwagen Polizeifahrzeuge - Auto Polizeiauto in Blau - hier werden die silber-blauen VW Passat auf dem Markt Marktplatz vor dem Rathaus vorgestellt 12.02.2005 unveröff

Einbruch: Schulen und Kita betroffen

ahe Lüneburg/Bardowick. Auf Bargeld hatten es Unbekannte bei ihrem Einbruch abgesehen, die am Wochenende in eine Kita Auf der Höhe eingedrungen sind. Die Täter beschädigten ein Fenster, brachen eine Tür auf und durchsuchten die Räume. Mitgenommen haben sie etwas Bargeld, deutlich höher als diese Summe ist der angerichtete Schaden, den die Polizei auf 1000 Euro schätzt. Auch ein Schulgebäude am Oedemer Weg war am Wochenende Ziel von Eindringlingen. Sie schlugen ein Oberlicht ein und stahlen aus der Schule einen Ball, einen Schlüssel und Süßigkeiten. Schaden: mehrere Hundert Euro. Hinweise an die Polizei unter Tel.:  83 06 22 15. Die Schule an der Großen Worth in Bardowick war ebenfalls Tatort. Hier brachen die ungebetenen Besucher diverse Türen auf und schlugen Scheiben ein. Entwendet wurde nach ersten Ermittlungen nichts. Hinweise nimmt in diesem Fall die Polizei Bardowick unter Tel.:  92 50 50 entgegen.

Deutsch Evern. Einbrecher haben am Wochenende aus einem Wohnhaus an der Georg-Soltwedel-Straße Bargeld und Schmuck gestohlen. Sie hebelten eine Terrassentür auf, durchsuchten diverse Schränke im ganzen Haus und richteten dabei einen Schaden an, der sich nach ersten Schätzungen auf 5000 Euro summiert.

Scharnebeck. Am Sonntag gegen 17.15 Uhr fuhr eine 15-Jährige auf dem Radweg aus Richtung Adendorf kommend an der Kreisstraße in Richtung Scharnebeck und bog vor dem Schiffshebewerk nach links in den Bardowicker Weg ein. Dabei kollidierte sie mit einem an der Einmündung stehenden VW. Nach dem Zusammenstoß setzte die Jugendliche ihre Fahrt fort, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Der 37-jährige VW-Fahrer fuhr der 15-Jährige jedoch nach. So konnte sie ausfindig gemacht werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von geschätzten 750 Euro.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ