Aktuell
Home | Lokales | Falsche Landkreis-Mitarbeiter unterwegs
Symbolbild: A
Symbolbild: A

Falsche Landkreis-Mitarbeiter unterwegs

lz Lüneburg. Aus aktuellem Anlass warnt die Kreisverwaltung Bürgerinnen und Bürger in Hansestadt und Landkreis davor, scheinbar offizielle Mitarbeiter der Kreisverwaltung in ihr Haus zu lassen. „Im Zweifelsfall sollte man sich immer den Dienstausweis zeigen lassen“, sagt Jürgen Krumböhmer, Erster Kreisrat im Landkreis Lüneburg, „wird er nicht vorgezeigt, sollten Bürgerinnen und Bürger die Person nicht ins Haus lassen und die Polizei benachrichtigen.“

Die Dienstausweise sind in der Regel grau, Vollzugsbeamte des Landkreises haben gelbe Dienstausweise. Alle Dienstausweise haben ein mit zwei Ösen befestigtes und mit einem Siegel gestempeltes Lichtbild. Vollzugsbeamte führen zudem die sogenannte „Bescheinigung über die Bestellung zum Vollzugsbeamten“ mit sich.

Bislang ist ein Fall im Lüneburger Stadtteil Kaltenmoor bekannt, in dem sich ein Mann an der Haustür als Beamter des Landkreises Lüneburg ausgegeben hat. Der vermeintliche Beamte wurde von zwei Frauen begleitet. Ziel des Trios war es möglicherweise, sich unter einem Vorwand Zugang zu einer Privatwohnung zu verschaffen.